Zeugen gesucht

Unbekannte brechen in Imbiss und Kiosk in Kassel ein

Leuchtendes Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug
+
Unbekannte sind in Kassel in einen Imbiss und in einen Kiosk eingebrochen.

In einen Imbiss in der Nordstadt und in den Kiosk auf dem Königsplatz sind Unbekannte in der Nacht zum Montag eingebrochen. Ob beide Fälle auf das Konto desselben Täters gehen, ist noch ungeklärt.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake ereignete sich der Einbruch in den Imbiss in der Wolfhager Straße, gegenüber der Erzberger Straße, gegen 0.20 Uhr. Zu dieser Zeit schlug der unbekannte Täter mit einem Stahlpfosten eine Fensterscheibe ein und verschaffte sich so Zutritt zum Verkaufsraum. Dort versuchte er vergeblich, die Kasse gewaltsam aufzuhebeln. Durch den Knall war ein Anwohner auf die Tat aufmerksam geworden und hatte den Täter kurze Zeit später durch das aufgebrochene Fenster nach draußen und weiter Richtung Westring flüchten sehen.

Beschreibung: Der Täter ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schmächtige Statur, trug eine schwarze Mütze und eine weiße Jacke.

Gegen 3.50 Uhr kam es zu dem Einbruch in den Kiosk am Königsplatz. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug der Täter zunächst mit einem Bolzenschneider eine Glastür an dem Kiosk ein und brach anschließend gewaltsam die dahinterliegende Holztür auf.

Aus dem Verkaufsraum stahl der Einbrecher eine noch unbestimmte Anzahl an Zigarettenschachteln. Mit seiner Beute flüchtete er anschließend in unbekannte Richtung. Hinweise in beiden Fällen an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.