Polizei sucht nach Zeugen

Bußgeld droht: Unbekannte malen Zebrastreifen auf Straße in Kassel

+
Kein echter Überweg: Unbekannte haben am Wochenende mit weißer Farbe einen Zebrastreifen auf die Gottschalkstraße gemalt.

Einen Zebrastreifen haben Unbekannte am Samstag auf die Gottschalkstraße in Höhe des Uni-Imbisses gemalt. Sie müssen mit einer Strafe rechnen.

Nach Einschätzung der Polizei sollte das Kunstwerk den Anschein eines echten Fußgängerüberweges haben und die Autos in dem Bereich dazu bringen, langsamer zu fahren.

Wann genau die Täter den Zebrastreifen dort aufmalten, ist derzeit nicht bekannt. Ihnen droht jetzt ein Bußgeld. Ein Passant rief am Samstagabend gegen 21 Uhr die Polizei. Als die Polizei am Tatort eintraf, war die Farbe bereits getrocknet, sodass sich keine Hinweise auf die Täter ergaben. Die müssen jetzt mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und Amtsanmaßung rechnen.

Die Inanspruchnahme öffentlicher Straßen für eine Kunstaktion stellt eine Sondernutzung dar und ist nur zulässig, wenn vor der Aktion eine Erlaubnis eingeholt worden ist, sagt Stadtsprecher Michael Schwab.

Weder das Ordnungsamt noch das Straßenverkehrsamt hätten eine Sondernutzung erlaubt. Somit könne der Verursacher zur Beseitigung aufgefordert oder eine Beseitigung, auf dessen Kosten in die Wege geleitet werden. Das Bemalen der Straße ohne Sondernutzungserlaubnis sei sowohl als Ordnungswidrigkeit als auch als Straftat zu werten. Das Strafmaß bei einer Sachbeschädigung obliegt dem Ermessen des Strafgerichts, heißt es von der Stadt Kassel. Wird keine Strafe verhängt, kann die Aktion als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld zwischen 5 und 1000 Euro verfolgt werden. Bereits am Montagmorgen hatte die Stadt Kassel den gefälschten Überweg wieder entfernt. 

Hinweise: 05 61/91 00

Im April 2018 war schon einmal ein Zebrastreifen auf eine Straße in der Kasseler Nordstadt gemalt worden. 

Hier befindet sich die Gottschalkstraße:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.