90.000 Euro Schaden

Porsche überschlug sich auf Holländischer Straße

Kassel. Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 18.40 Uhr auf der Holländischen Straße in Kassel. Dabei überschlug sich ein Porsche.

Aktualisiert um 22.13 Uhr

Der 33-jährige Fahrer des Sportwagens war stadteinwärts unterwegs, als sein Wagen in Höhe der Haus-Nummer 117 ins Schleudern kam. Der Porsche des Eschwegers touchierte einige geparkte Fahrzeuge, überschlug sich und blieb im Gleisbett der Straßenbahn liegen. Der Fahrer, der allein im Auto gesessen hatte, wurde nicht verletzt.

Nach eigenen Angaben hatte der Fahrer den Eindruck, einem Fußgänger ausweichen zu müssen, schreibt die Polizei. Dabei sei sein Wagen ins Schleudern geraten und touchierte drei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge. Danach überschlug sich der Sportwagen und kam auf dem Gleisbett der Straßenbahn zum Liegen.

Der Porsche, der einen Zeitwert von etwa 80.000 Euro hatte, wurde zerstört. Die Beschädigungen an den geparkten Fahrzeugen hinzugerechnet, ergibt sich ein Gesamtschaden von etwa 90.000 Euro.  

Die Straßenbahnlinien zwischen der Haltestelle Stern und Vellmar mussten kurzzeitig durch Busse ersetzt werden. Seit 19.20 Uhr aber ist die Tram-Strecke laut KVG wieder frei. (abg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.