Kinder stahlen Autoschlüssel

Unfall-Fahrt mit Golf: Kinder hatten Schlüssel des Vaters stibitzt

+
Letztmalig 2014 zugelassen: Mit diesem Golf waren die Kinder am Mittwochabend unterwegs

Kassel. Die Spritztour zweier Kinder in der Kasseler Nordstadt mit einem VW-Golf ist aufgeklärt. Am Mittwochabend waren diese beobachtet worden, als sie mit dem abgemeldeten Auto unterwegs waren.

Sie verursachten zwei Unfälle und flüchteten anschließend. Nun stellte sich heraus, dass es sich um einen 13-jährigen Jungen und dessen 11-jährigen Freund handelt, die in dem Viertel wohnen. Den Schlüssel für das Auto hatten sie dem Vater des 13-Jährigen offenbar unbemerkt entwendet.

Der entscheidende Hinweis kam von einem Kamerateam, das wegen des Unfalls am Struhtbachweg drehte und auch den abgestellten Golf filmte. In dem Moment stieg einer der Jungen in das stillgelegte Fahrzeug – allerdings fuhr er diesmal nicht los.

Das Kamerateam informierte die Polizei. Die Streife konnte in dem Haus, in das der Junge anschließend gegangen war, den Fahrzeughalter ausfindig machen. Dieser Mann stand zu der Zeit bereits im Fokus der Ermittler als möglicher Fahrzeugeigentümer. Der Vater sagte aus, dass sein Sohn und dessen Freund den Autoschlüssel für die Spritztour stibitzt hätten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.