Polizei sucht Zeugen

Unfallflucht in Kassel: Auto kracht in geparkten VW Up

Im Vordergrund ist Blaulicht eines Polizeiautos zu sehen, im Hintergrund ein Polizist.
+
Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Mittwochabend in der Nordstadt in ein geparktes Auto gefahren ist.

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Mittwochabend in der Mombachstraße (Nordstadt) einen Unfall verursacht hat und anschließend geflüchtet ist.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der Unbekannter mit seinem Fahrzeug von der Holländischen Straße kommend in Richtung Wolfhager Straße gefahren und in die linke Seite eines silbernen VW Up gekracht, der kurz hinter der Einmündung zur Heckershäuser Straße am rechten Fahrbahnrand geparkt war. Dabei hinterließ er an dem VW mehrere Dellen und Kratzer am Kotflügel und an der Fahrertür. Zudem wurde der linke Außenspiegel des geparkten Autos abgerissen. Ohne sich um den Schaden von 5000 Euro zu kümmern, flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle.

Eine Streife stellte Teile des Scheinwerfers sowie den rechten Außenspiegel des Verursacherfahrzeugs sicher. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Fahrer offenbar nach dem Unfall angehalten und versehentlich den abgerissenen Außenspiegel des VW Up anstatt seiner eigenen Fahrzeugteile mitgenommen. Der Unfall fand zwischen 18.55 Uhr und 19.05 Uhr statt.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.