Kasseler Nordstadt

Unfallflucht: Polizei in Kassel sucht Radfahrer

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
+
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)

Die Polizei sucht einen Fahrradfahrer, der in der vergangenen Woche einen Unfall in der Nordstadt verursacht haben soll und anschließend geflüchtet ist. Dabei wurde ein geparktes Auto beschädigt.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Fahrzeughalter seinen Skoda Citigo am Fahrbahnrand in der Mombachstraße 14 in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16 Uhr, und Donnerstagmorgen, 10.15 Uhr, geparkt. Der unbekannte Verursacher habe an dem Skoda zwar einen Zettel mit einer Telefonnummer und einem Namen hinterlassen, allerdings ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass die Nummer nicht vergeben ist und die genannte Person an dem Unfall nicht beteiligt war.

Offenbar habe der Verursacher bewusst eine falsche Telefonnummer und einen falschen Namen notiert, um gegenüber möglichen Zeugen den Anschein zu erwecken, er hinterlasse dem Fahrzeughalter tatsächlich eine Nachricht.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher in der Mombachstraße geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.