Wände mit Ketchup beschmiert: Einbrecher verwüsteten Wohnhaus

Kassel. Einbrecher, die am Freitag in ein Einfamilienhaus an der Quellhofstraße (Nordstadt) einstiegen, haben nicht nur einen fünfstelligen Geldbetrag, Schmuck und Goldbarren erbeutet. Sie hinterließen in dem Haus auch das pure Chaos.

Unter anderem schmierten sie Ketchup an die Wände und schmissen Schränke um. Der Einbruch in dem Haus in der Nähe der Hegelsbergschule passierte nach Angaben der Polizei am Freitag zwischen 17.25 und 20 Uhr, während die Bewohner nicht zuhause waren. Die Täter hatten ein Loch in eine Scheibe im Treppenhauss geschlagen und waren dann über das Fenster eingestiegen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner.

Im Innern durchwühlten die Einbrecher sämtliche Räume und warfen dabei Schränke um. Zudem schlugen sie in der Küche die Bachofentür ein und beschmierten mit Ketchup aus dem Kühlschrank alle Wände.

Aus dem Büro im Keller nahmen die Täter einen kleinen Tresor mit, in dem sich zwei Geldkassetten mit einem fünfstelligen Bargeldbetrag, vier Goldbarren à 250 Gramm, Gold- und Silberschmuck, zwei Sparbücher und eine EC-Karte befanden. Außerdem nahmen sie den Inhalt eines Sparschweins, ein Netbook (Mini-Laptop)und einen Laptop aus dem Wohnzimmer mit. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.