Mopedfahrer fuhr mit 100 durch die Stadt

Kassel. Die Beamte des Polizeirevier Süd-West sollen nicht schlecht gestaunt haben, als sie am Montag gegen 16.20 Uhr einen Mopedfahrer auf der Korbacher Straße zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Nordshausen entdeckten, der mit über Tempo 100 unterwegs gewesen ist.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner verfolgten die Polizisten das Kleinkraftrad und stoppten den Fahrer an der Stadtgrenze.

Das zweite Mal ins Staunen kamen die Beamten, als sie das Moped genauer anschauten: Ohne Blinker und mit einer einfachen Eisenstange als Lenker war das frisierte Zweirad vom 20-jährigen Besitzer aus Schauenburg in Betrieb genommen worden. Die Betriebserlaubnis war somit doppelt erloschen. Zudem konnte der Fahrer keine ausreichende Fahrerlaubnis vorweisen, so Werner. Sein Führerschein war auf die Klassen M, S und L und somit auf 45 km/h Höchstgeschwindigkeit ausgestellt. Für das getunte und über 100 km/h schnelle Zweirad hätte der 20-Jährige die Führerscheinklasse A benötigt.

Der 20-Jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem besteht der Verdacht des Verstoßes gegen die steuer- und versicherungsrechtlichen Bedingungen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.