Nach Hundebiss: Frau meldet sich bei Polizei

Kassel. Eine Seniorin hat sich bei der Polizei gemeldet und eingeräumt, dass der herrenlose Weimaraner, der Mitte August eine 19-Jährige im Stadtteil Nordshausen gebissen hat, in ihrer Obhut ist.

Nachdem die 70-jährige Frau am Donnerstagmorgen über den Vorfall in der HNA gelesen hatte, rief sie beim Polizeirevier Süd-West an und berichtete, dass ihr der Hund, den sie von ihrer Familie in Pflege hatte, am 16. August ausgebüchst sei, so Polizeisprecher Torsten Werner.

Als sie das bemerkt habe, habe sie sich sofort auf die Suche nach dem Weimaraner gemacht. Sie hätte ihn zunächst nicht finden können, bei ihrer Rückkehr habe er allerdings wieder vor der Haustür gestanden. Die Seniorin beteuerte bei der Polizei, nichts von dem Vorfall bemerkt zu haben.

Kontakt zu Opfer

Sie suchte am Donnerstag sofort einen Tierarzt auf, um den Gesundheitszustand des Hundes untersuchen zu lassen. Dieser soll bereits eine Unbedenklichkeitsbescheinigung in Bezug auf Infektionen und Krankheiten ausgestellt haben. Darüber hinaus nahm die Frau bereits Kontakt mit dem Opfer auf. Auch einen Hundehaftpflichtversicherung soll bestehen.

Die weiteren Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung werden von der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West geführt. Hinweise, dass der Hund bereits früher auffällig geworden ist, liegen nicht vor. (use)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.