Nordshausener Radballer holen drei Punkte gegen Zscherben

Andreas Reichenbacher

Obernfeld. Mit dem Zugewinn von drei Punkten hat der SV Nordshausen die Chance auf den Klassenerhalt in der Radball-Bundesliga gewahrt.

Beim vierten Spieltag im südniedersächsischen Obernfeld gewannen Andreas Reichenbacher und Christian Gallinger gegen den Tabellensechsten RSV Zscherben, mussten sich aber den beiden Gastgeber-Teams geschlagen geben.

Die Nordshäuser lagen in allen drei Partien zur Halbzeit mit 0:1 zurück. So auch im Auftaktspiel gegen den RSV Zscherben. Zwar glichen die Nordhessen zum 1:1 aus, gingen allerdings schnell wieder mit 1:2 in Rückstand. Aber die Nordshäuser schlugen zurück. Ein Dropkick-Tor von Torhüter Reichenbacher und eine erfolgreiche Eckball-Kombination drehten die Partie auf 3:2. Diesen Vorsprung brachten Gallinger/Reichenbacher zu ihrem zweiten Saisonsieg über die Zeit.

In den beiden weiteren Partien gegen den RVS Obernfeld waren die Nordshäuser jeweils knapp dran, an einem Punktgewinn. Gegen den RVS II lag der SVN bis kurz vor Schluss mit 0:1 zurück, musste dann aber noch zwei Treffer zum 0:3-Endstand hinnehmen. Im letzten Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenzweiten Obernfeld I glichen die Nordshäuser durch ein Eigentor zum 1:1 aus. Dann hatten die Gäste aber Pech: Ein abgerutschter Schuss ging durchs Tretlager von Reichenbacher zum 1:2-Endstand ins Tor.

Zwar kletterten die Nords-häuser vom elften auf den zehnten Tabellenrang, bleiben aber weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt drei Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.