Notbremsung: 58-Jährige stürzte im Bus

Kassel. Zur Notbremsung gezwungen war der Fahrer eines Linienbusses am Dienstagnachmittag auf der Frankfurter Straße, weil eine 37-jährige Autofahrerin den Bus beim Linksabbiegen schnitt. Durch die scharfe Bremsung konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß mit dem Pkw vermeiden.

Das berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch, allerdings verletzte sich ein Fahrgast im Bus.

Eine 58-Jährige aus Kassel, die in der Mitte der letzten Reihe des Busses saß, stürzte durch die unvermittelte Vollbremsung nach vorn in den Gang, und verletzte sich. Die Frau wurde zur ambulanten Behandlung ins Elisabeth-Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei war die 37-Jährige aus Kassel gegen 14.35 Uhr auf der Frankfurter Straße Richtung Weinberg unterwegs. Nahezu parallel zu ihr fuhr auf den Schienen in der Mitte der Straße der Linienbus in gleiche Richtung. An der Heckerstraße bog die Frau verbotswidrig nach links ab und übersah dabei obendrein den Bus. Sie habe auch nicht mitbekommen, dass der Fahrer wegen ihres riskanten Manövers eine Vollbremsung einleiten musste, gab die 37-Jährige gegenüber der Polizei an.

Um den Fall wird sich jetzt die Unfallflucht-Gruppe der Kasseler Verkehrsinspektion kümmern. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.