NVV-App ab Wochenende auch für iPhone

Kassel. Fahrkarten für Busse und Bahnen bargeldlos per Handy kaufen – dafür hat der Nordhessische Verkehrsverbund jetzt die technischen Voraussetzungen geschaffen.

Während die entsprechend angepasste NVV-App bereits für Android- und Blackberry-Systeme in den jeweiligen App-Stores heruntergeladen werden kann, müssen sich die Benutzer von iPhones und iPads noch einige Stunden gedulden, teilt NVV-Sprecher Steffen Müller mit. Der Grund sei, dass es bei Apple etwas längere interne Prüfungsroutinen gebe, bevor eine neue App dort freigeschaltet wird. Dies solle spätestens im Lauf des Wochenendes geschehen, sagte Müller.

Wer sich derzeit die NVV-App für das Apple-Betriebssystem iOS herunterlädt, der bekommt einstweilen noch die bisherige Version. Die enthält zwar alle Fahrplansuch- und Navigationsfunktionen, nicht aber die neue Funktion zum bargeldlosen Ticketkauf.

Damit kann man die Kosten für Fahrkarten direkt über die Mobilfunkrechnung beziehungsweise vom Prepaid-Guthaben einziehen lassen. Nutzer, die sich im Internet unter www.nvv.mobilesticket.de persönlich registrieren, können alternativ eine Abrechnung per Kreditkarte oder Bankeinzug wählen. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.