Im Wesertor gingen die wenigsten Bürger zur Urne

Oberbürgermeisterwahl Kassel 2017: Wahlbeteiligung nur bei 36,7 Prozent

+
Im Rathaus unterwegs: Christian Geselle (SPD) siegte bei der Oberbürgermeisterwahl in Kassel 2017 im ersten Wahlgang.

Kassel. Die Schattenseite der jüngsten Bürgermeisterwahl in Kassel: Enttäuschung quer durch alle Parteien gab es angesichts der niedrigen Wahlbeteiligung. Nicht einmal die Hälfte der Bürger ging wählen.

Die Wahlbeteiligung bei der Kasseler Bürgermeisterwahl 2017 lag bei nur 36,7 Prozent - und damit deutlich unter dem Wert der OB-Wahl 2011. Damals waren immerhin noch 42,6 Prozent an die Urne gegangen. Allerdings fand die Oberbürgermeister-Wahl seinerzeit zusammen mit der Kommunalwahl statt. 

OB-Wahl: Im Wesertor geringste Wahlbeteiligung

Diesmal gingen von den insgesamt 148.150 wahlberechtigten Menschen lediglich 54.294 zur Wahl. Die Nichtwähler waren damit also die mit Abstand größte Gruppe bei der Oberbürgermeisterwahl in Kassel 2017. Fast zwei Drittel der Wahlberechtigten verzichteten offensichtlich darauf, ihre Stimme abzugeben. Die niedrige Wahlbeteiligung hatte sich bereits im Laufe des Sonntages abgezeichnet. Knapp zwei Stunden vor Schließung der Wahllokale hatten nach den Hochrechnungen gerade einmal 22,1 Prozent ihre Stimme für einen der sechs Kandidaten abgegeben. 

Besonders schlecht war die Wahlbeteiligung in den sozial schwachen Stadtteilen. Schlusslicht war das Wesertor mit lediglich 19,69 Prozent. Dort ging also nicht einmal jeder Fünfte zur Wahl. Auch in der Nordstadt (20,0) und in Rothenditmold (20,3) war die Wahlmüdigkeit ziemlich groß. Die beste Wahlbeteiligung gab es hingegen am Jungfernkopf mit 49,6 Prozent. Auch am Brasselsberg ging fast jeder zweite zur Urne (49,0).

Christian Geselle holte bestes Ergebnis in Niederzwehren

Interessant ist auch der Blick auf das Abschneiden der Kandidaten in den Stadtteilen. Wahlgewinner Christian Geselle holte sein bestes Ergebnis in seinem Heimatstadtteil Niederzwehren mit insgesamt 68,3 Prozent. Auch im Forstfeld (67,6) und in Waldau (66,6) stimmten zwei von drei Wählern für den Sozialdemokraten. Am wenigsten deutlich fiel sein Vorsprung in der Nordstadt aus, wo er 42,7 Prozent der Stimmen holte.  Reaktionen auf den Sieg von Christian Geselle gab es schon direkt nach der Oberbürgermeisterwahl in Kassel von allen Gegenkandidaten.

Dominique Kalb von der CDU punktete vor allem am Brasselsberg (31,3 Prozent). Im Vorderen Westen hingegen bekam er lediglich 12,6 Prozent. Eva Koch holte für die Grünen das beste Ergebnis in der Unterneustadt (15,7 Prozent), lediglich 3,9 Prozent erhielt sie in Philippinenhof/Warteberg. Der Linke Murat Cakir schnitt mit Abstand am besten in Nord-Holland ab (21,4 Prozent). Bernd Hoppe (Freie Wähler) verbuchte seinen größten Erfolg in Harleshausen, wo er auch wohnt (6 Prozent). Besonders viele Spaßvögel wohnen offenbar im Wesertor: Dort holte Satirekandidat Matthias Spindler immerhin 5,7 Prozent der Stimmen.

Das Ergebnis der OB-Wahl in Kassel zeigt im Gesamtüberblick, dass die Gegenkandidaten Geselles eigentlich keine Chance hatten.

Geselle wird neuer Oberbürgermeister in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.