1. Startseite
  2. Kassel

Überfall auf schlafenden Obdachlosen in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein 27-jähriger Mann wird verdächtigt, einen Obdachlosen in Kassel überfallen zu haben. © Friso Gentsch/dpa

Nachdem er in der Nacht zum Mittwoch einen Obdachlosen in der Wilhelmsstraße in der Innenstadt überfallen haben soll, konnte ein 27-jähriger Mann schnell festgenommen werden.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Täter den in der Wilhelmsstraße schlafenden 36-jährigen Obdachlosen gegen 3.30 Uhr geweckt, sich bedrohlich vor ihm aufgebaut und die Herausgabe von Geld gefordert. Da der verängstigte Obdachlose kein Geld hatte, händigte er stattdessen sein Handy und die Powerbank aus.

Im Anschluss flüchtete der zunächst unbekannte Täter vom Tatort. Nachdem ein Bekannter des Opfers die Polizei alarmiert hatte, wurde sofort eine Fahndung mit mehreren Streifen des Polizeireviers Mitte und der Stadtpolizei eingeleitet. Diese führte wenig später in der Fünffensterstraße zum Erfolg, wo der Täter von dem überfallenen 36-Jährigen wiedererkannt und durch die Streife der Stadtpolizei gestellt werden konnte. Die Beute, derer er sich offenbar zwischenzeitlich entledigt hatte, konnte bei ihm nicht mehr gefunden werden. Der Tatverdächtige wurde auf das Revier gebracht. Die Ermittlungen gegen den 27-Jährigen dauern an.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion