Obduktion bestätigt Unglück: 46-Jähriger ertrank in der Ahne

Kassel. Der 46-jährige Mann aus Kassel, der am Donnerstagmorgen von einer Radfahrerin tot im Bachlauf der Ahne im Nordstadtpark gefunden worden war, ist ertrunken.

Das habe gestern Obduktion des Leichnams in der Gerichtsmedizin ergeben, sagt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Spuren von Gewalt oder Hinweise einer Fremdeinwirkung wurden nicht festgestellt. Damit spreche alles für einen tragischen Unglücksfall, erklärten die Ermittler. Nach den bisherigen Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass der 46-Jährige rund 30 Meter von der späteren Fundstelle entfernt an der Böschung ausrutschte, in die Ahne stürzte und ertrank. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.