Neuer Standort - Große Feier am 11. Mai

Aufbau des documenta-Kunstwerks: Der Obelisk ist zurück in Kassel

+
Millimeterarbeit vor Publikum: Vom Gebäude mit der Nummer vier in der Treppenstraße hatte man am Donnerstag einen hervorragenden Blick auf die Szenerie rund um den Aufbau des Obelisken. 

Der Obelisk von documenta-Künstler Olu Oguibe ist an diesem Donnerstag zurück in die Kasseler Innenstadt gekehrt. Er wurde am Donnerstag auf der Treppenstraße aufgebaut.

Aktualisiert: 19.19 Uhr - Nachdem der Obelisk nach monatelangen Diskussionen in einer umstrittenen Nacht-und-Nebel-Aktion auf dem Königsplatz abgebaut worden war, wurde er nun an der Treppenstraße zwischen den Straßen Neue Fahrt und Wolfsschlucht wieder aufgestellt. Die einzelnen Teile hatten zuletzt auf einem Bauhof in der Nordstadt gelegen.

Letztlich gab auch der Künstler Olu Oguibe seinen Segen für den neuen Standort auf der Treppenstraße. Wie er zum Aufbau des Obelisken aus Amerika mitteilte, freut er sich nun. Er schreibt: „Ich bin froh, dass der Obelisk wieder aufgebaut wird.“ Zum Straßenfest in der Treppenstraße am 11. Mai könne er leider nicht kommen, er werde die Feier aber verfolgen. Schon bald werde er aber nach Kassel reisen, um sein Werk in der Treppenstraße zu betrachten: „Ich freue mich darauf, es in naher Zukunft an seinem neuen Standort zu sehen.“

Das Straßenfest soll, passend zur Inschrift des Obelisken, ein buntes Miteinander von Bürgern aus vielen verschiedenen Nationen werden. Die Inschrift des Kunstwerks lautet: „Ich bin ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt.“ Sie ist in vier Sprachen aufgebracht. Nach dem Willen des Künstlers zeigt die Seite mit der Aufschrift in deutscher Sprache nun Richtung Friedrichsplatz, die mit der Aufschrift in englischer Sprache Richtung Kulturbahnhof. In den Sockel des Obelisken wurde als Zeitzeugnis auch ein HNA-Exemplar platziert. Insgesamt dauerte der Aufbau knapp sieben Stunden, um 13.35 Uhr brachte Matthias Kolodziejczak vom Hochbauamt der Stadt die Spitze an. „Es ist alles gut gelaufen“, erklärte Bauleiter Alexander Högele von der Firma Richter. „Ich bin zufrieden.“

Fertig: Der Obelisk ist zurück in Kassel.

Mit dem Aufbau ist eine documenta-Achse entstanden: Vom Himmelstürmer vor dem Kulturbahnhof über den Obelisken bis zum Fridericianum, dem Hauptausstellungsort der documenta.

Das sagt der Oberbürgermeister

OB Christian Geselle (SPD) erklärte: „Ich freue mich, dass es uns mit dem Standort Treppenstraße gelungen ist, den Obelisken mit seiner, gerade in dieser Zeit wichtigen Botschaft in unserer Stadt zu halten.“ Geselle bedankte sich zudem bei Künstler Olu Oguibe. Er akzeptierte den Standort und die Spendensumme von 126.000 Euro als Kaufpreis. Zu den Kosten für den Aufbau äußerte sich die Stadt nicht konkret. Es hieß, die Finanzierung sei gesichert – auch durch Spenden.

Wir haben den Aufbau begleitet - der Ticker zum Nachlesen:

13.17 Uhr: Der Obelisik ist wieder aufgebaut. An seinem neuen Platz in der Treppenstraße sind die Arbeiten soeben abgeschlossen worden.

Nur noch die Spitze fehlt: Der Aufbau des Obelisken in Kassel ist fast abgeschlossen.

13.00 Uhr: Endspurt: Das dritte Segment sitzt, jetzt folgt noch die Aluminium-Haube und der Obelisk ist wieder hergestellt.

12.35 Uhr: Nun hat auch das dritte Segment seinen Platz gefunden. Es fehlen nur noch die Spitze und deren Abdeckung, dann ist der Obelisk vollständig.

12.03 Uhr: Im Kürze wird die Spitze Turms mit dem Kran aufgesetzt. Soeben wurde das Bauteil vom Tieflader gehoben. Zur Mittagszeit zieht es immer mehr Schaulustige an die Treppenstraße. Die Meinungen sind zweigeteilt. Die einen klagen darüber, dass der Bereich wegen der Bauarbeiten abgesperrt ist, die anderen freuen sich über das documenta-Kunstwerk am neuen Standort.

11.41 Uhr: Das zweite Segment ist ebenfalls installiert. Teil drei hängt nun am Kran - anschließend folgt noch die Spitze des Obelisken.

11.39 Uhr: Inzwischen hängt das zweite Segment am Kran, es wird gleich aufgesetzt.

10.50 Uhr: Das zweite Teil steht nun auch schon am Boden neben dem Sockel. Gleich wird es an den Kran gehangen und in Position gebracht. Die Spitze des Obelisken ist inzwischen ebenfalls hergebracht worden. 

Das Mittelteil des Obelisken steht parat, um mithilfe des Krans aufgebaut zu werden.

10.38 Uhr: Das erste Teil steht nun auf seinem Sockel. Jetzt folgen die kleineren Elemente, die dann den Obelisken komplettieren.

10.05 Uhr: Der erste Stein ist nun am Boden deponiert worden, während der zweite Teil des Obelisken an den Kran gehängt wird. Indes bildet sich in der Wolfsschlucht ein kleiner Stau, weil Autofahrer trotz eines wegen der Bauarbeiten aufgestellten Sackgassenschildes in die Straße fahren.

9.50 Uhr: Das erste Teil hängt am Haken und wird vorsichtig vom Tieflader gehoben.

Nun beginnt der Aufbau: Das erste Teil des Obelisken hängt am Kran.

9.40 Uhr: Die angeforderten Gurte haben die Baustelle erreicht. Entsprechend sollte das erste Teil bald am Haken hängen.

9.27 Uhr: Bevor das erste Teil vom Lastwagen gehoben werden kann, werden noch zusätzliche Sicherungsgurte benötigt. Deshalb geht es momentan an der Baustelle nicht weiter. Wir nehmen derzeit einen Zeitraffer-Videoclip der Arbeiten auf, der später hier zu sehen sein wird.

9.21 Uhr: Oguibe bezieht auch Stellung zu den Diskussionen, die es um den Verbleib des Obelisken in Kassel und um seinen künftigen Standort gab: "Der Kampf, den Obelisken an seinem ursprünglichen Standort zu halten, war wichtig und würdig, aber ebenso wichtig war mein Engagement und das der Stadt, den Obelisken in Kassel zu halten. Ich freue mich, dass es die Menschen nicht nur vor Ort, sondern auch auf der ganzen Welt zu inspirieren scheint."

9.14 Uhr: Der Erschaffer des Obelisken, documenta-Künstler Olu Oguibe, äußert sich in einer übersetzten Stellungnahme zum Wiederaufbau: "Ich bin froh, dass der Obelisk wieder aufgebaut wird. Mir wurde gesagt, dass es am 11. Mai in der Treppenstraße ein Straßenfest geben wird. Es tut mir leid, dass ich nicht persönlich teilnehmen kann, aber ich werde die Feier verfolgen."

Neuer Standort an der Treppenstraße: Links treffen sich Neue Fahrt und Wolfsschlucht, das Foto ist in Blickrichtung zum Hauptbahnhof aufgenommen worden.

9.06 Uhr: Der Aufbau verzögert sich ein wenig, die Gründe sind noch nicht bekannt.

8.41 Uhr: Das erste Bauteil hängt gleich am Haken des Krans. Im Hintergrund der Baustelle eilen Passanten vorbei zur Arbeit. Es bilden sich aber keine Menschenmengen, die den Aufbau beobachten.

8.30 Uhr: Die heutige Donnerstagsausgabe der HNA ist als Zeitzeugnis in den Sockel des Obelisken gelegt worden.

8.27 Uhr: Soeben erreicht der Transporter mit den Teilen die Baustelle.

8:23 Uhr: Die Bauteile des Obelisken werden jeden Moment erwartet.

8.09 Uhr: Der Kran ist inzwischen in Position gerollt und hat seinen Teleskoparm ausgefahren.

Obelisk kehrt zurück in die Innenstadt: Aufbau an der Treppenstraße

Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
Obelisk wird in Kassel aufgebaut
 © Andreas Berger
 © 
 © 
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Kassel Treppenstraße Aufbau
 © Andreas Berger
Obelisk Aufbau Treppenstraße Kassel
 © Andreas Berger
Obelisk Aufbau Treppenstraße Kassel
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger
 © Andreas Berger

7.37 Uhr: Im Umfeld der Baustelle weisen schon jetzt Plakate auf eine Feier rund um den Obelisken hin, die am Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr beginnen soll.

7.23 Uhr: Der Kranwagen der Firma Regel ist inzwischen eingetroffen. Es wird damit gerechnet, dass das erste Element des Obelisken gegen 8 Uhr aufgebaut wird.

7.12 Uhr: Vermessungstechniker sind bereits an der Arbeit. Der Kran, der das massive Kunstwerk aufrichten wird, ist auf dem Weg zur Baustelle.

7.00 Uhr: Der Sockel, auf dem der Obelisk heute errichtet werden soll, steht bereits. Die Baustelle an der Treppenstraße ist schon mit Flatterband und Baken abgesperrt. 

Der neue Standort des Obelisken

Archiv-Video: Obelisk auf Kasseler Königsplatz ist abgebaut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.