Nach Ausfällen am Freitag und Samstag

Lkw riss hunderte Meter Oberleitung ein: Tramstrecke Baunatal/Mattenberg wieder frei

+
Leitungen wurden geflickt: Am Samstagmorgen hatten die Reparaturarbeiten an der Oberleitung begonnen. 

Kassel. Wegen eines Oberleitungsschadens an der Altenbaunaer Straße/Ecke Kronenackerstraße war die Tram-Strecke von Baunatal bis Mattenberg gesperrt. Mittlerweile ist sie wieder frei.

Aktualisiert: 24. Februar, 18.14 Uhr - Ein Lastwagen mit Kranaufbau hatte laut KVG-Sprecherin Heidi Hamdad  am Freitag gegen 14.10 Uhr die Oberleitung auf der Altenbaunaer Straße im Bereich der Haltestelle "Mattenberg Siedlung" beschädigt und auf einer Länge von mehreren Hundert Metern heruntergerissen. Nach Polizeiangaben war der Kran des Lkw bei der Fahrt nicht eingezogen. Beim Abbiegen hatte dieser schließlich die Oberleitung der Straßenbahn heruntergerissen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 15.000 Euro. 

Die Polizei hatte die Unfallstelle am Nachmittag abgesperrt. 

Das waren die Einschränkungen im Tramverkehr

Ab der Haltestelle Keilsbergstraße fuhren Busse im Ersatzverkehr der Linie 5.

Die Linien 4 und 5 endeten an der Haltestelle Oberzwehren-Mitte. Um von dort zur Haltestelle Keilsbergstraße zu gelangen, wo die Ersatzbusse abfahren, mussten die Fahrgäste die Linie 5 oder 6 nehmen. Fahrgäste der Linie 4 konnten ab Oberzwehren-Mitte mit der Buslinie 21 bis zu den Haltestellen Bahnhof Oberzwehren oder Brandgasse fahren, um in die Ersatzbusse umzusteigen.

Die Linie 6 fuhr auf der gesamten Strecke nach Fahrplan.

Wegen der Schwere des Oberleitungsschadens blieb die Strecke Mattenberg - Baunatal bis Samstagabend gesperrt.

Hier befand sich der Oberleitungsschaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.