50-Jähriger verursachte drei Unfälle

Autofahrer in Kassel mit 2,7 Promilleunterwegs

Kassel. Gleich drei Verkehrsunfälle in Serie verursachte am Freitag gegen 18 Uhr ein 50-jähriger Autofahrer in Oberzwehren.

Nach den Feststellungen der Polizei war der Mann stark betrunken, als er auf der Oberzwehrener Straße mit seinem Nissan Primera zunächst einen VW Polo beschädigte, auf der Heinrich-Plett-Straße mit einen geparkten Toyota kollidierte und letzlich mit einem Opel Vectra zusammenstieß. Dessen 64-jährige Fahrerin zog sich Prellungen und Platzwunden zu und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der 50-Jährige aus Kassel, dessen Auto nicht zugelassen war und der auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde ebenfalls verletzt und im Krankenhaus versorgt sowie einer Blutentnahme unterzogen. Ein durchgeführter Alkotest ergab 2,71 Promille.

Der Mann muss sich nun wegen Unfallflucht, des Fahrens unter Alkoholeinfluss in Verbindung mit Straßenverkehrsgefährdung sowie einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Den geschätzten Gesamtschaden an den Autos bezifferte die Polizei mit 10 000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.