Frontal-Zusammenstoß mit über drei Promille

Kassel. Viel Glück im Unglück hatten alle Beteiligten bei zwei Unfällen am Montag auf der Altenbaunaer Straße in Oberzwehren, die von einem betrunkenen Autofahrer aus Kassel kurz hintereinander verursacht worden waren.

Der 37-Jährige, den die Polizeibeamten nach dem zweiten Unfall schlafend am Steuer antrafen, war laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch gegen 13.55 Uhr zunächst mit seinem Auto in Richtung Kassel unterwegs. Bereits in Höhe der Hausnummer 163 verlor er derart die Kontrolle über sein Fahrzeug, dass er einen entgegen kommenden Betonmischer auf der Fahrerseite in voller Länge touchierte. Dabei verlor der 37-Jährige den linken Außenspiegel seines Autos und demolierte die linke Fahrzeugseite. Ohne sich zu kümmern, fuhr er weiter.

Kurz darauf verlor er in Höhe der Hausnummer 106 offenbar die komplette Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den Gegenverkehr. Ein Autofahrer aus Schauenburg sah den Wagen kommen und bremste sofort ab. Trotzdem konnte der 64-Jährige den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Schauenburger, sein Beifahrer (21) und der fahruntüchtige Unfallverursacher blieben unverletzt.

Nachdem ein erster Atemalkoholtest einen Wert deutlich über drei Promille ergab, wurde bei dem 37-Jährigen eine Blutprobe angeordnet. Sein Führerschein wurde sichergestellt. (use)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.