Schaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro

Brand im Hochhaus am Brückenhof: Ursache noch unklar

Kassel. Warum es am Montagnachmittag im neunten Stock des Hochhauses an der Brückenhofstraße 76 in Oberzwehren gebrannt hat, ist weiterhin unklar.

„Die Brandursache ist weiterhin nicht eindeutig geklärt“, so Polizeisprecher Torsten Werner. Die Ermittler des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo könnten zumindest eine Selbstentzündung und auch eine technische Ursache ausschließen. „Dies ergaben die Untersuchungen an der Brandstelle. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich ebenfalls nicht ergeben.“ Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten weiterhin an.

Zumindest konnten die Ermittler die Brandausbruchsstelle lokalisieren. Das Feuer begann demnach auf dem Balkon der Wohnung im 9. Obergeschoss. Dort gerieten zunächst gelagerte Gegenstände und die angrenzende, geschlossene Balkontür in Brand, anschließend Mobiliar im Wohnungsinneren. Die Familie, die dort lebt, habe die Wohnung sofort verlassen, nachdem sie das Feuer bemerkt hatte. Bei der Feuerwehr waren am Montag mehrere Anrufe von Bewohnern eingegangen, die den Brand meldeten.

Infolge des Feuers entstanden Rußablagerungen in der gesamten Wohnung und zum Teil auch im Hausflur. Der Gesamtsachschaden, auch durch die Löscharbeiten, beläuft sich nach vorsichtiger Schätzung auf rund 50.000 Euro.

Betroffene Wohnungen werden renoviert

Nach Angaben von Christian Wedler, Geschäftsführer der GWH, haben die Reinigungsarbeiten in der betroffenen Wohnung bereits begonnnen. Er sei auch guter Hoffnung, dass die Wohnung in der kommenden Woche renoviert und wieder bezugsfähig sei. In der Zwischenzeit sei die Familie in einer Alternativwohnung der GWH im Brückenhof untergebracht worden.

Neben dieser Wohnung müssten sicherlich auch einige Wände in benachbarten Wohnungen, die durch das Löschwasser beschädigt worden seien, erneuert werden, sagt Wedler. Ebenso wie Wohnungseingangstüren, die von der Feuerwehr am Montag aufgebrochen worden waren. Die Einsatzkräfte wollten sicher gehen, dass sich dort keine Bewohner mehr aufhalten.

Insgesamt wohnen etwa 300 Menschen in den 16 Etagen des Hochhauses.

Feuerwehreinsatz im Brückenhof in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.