Drogenkonsum, kein Führerschein, keine Zulassung, gestohlene Kennzeichen

Ganze Latte an Vergehen: 25-Jähriger nach Unfallflucht in Brückenhofsiedlung gefasst

Kassel. Wenn schon, denn schon: Ein 25-Jähriger aus Kassel, der am Montagabend nach einer Unfallflucht in Oberzwehren festgenommen wurde, hatte noch einiges mehr an Verfehlungen zu bieten.

Er gab zu, unter Drogeneinfluss zu stehen, keinen Führerschein zu besitzen und war zudem sichtlich betrunken. An seinem nicht zugelassenen Mercedes befanden sich zudem gestohlene Kennzeichen, die obendrein mit gefälschten Zulassungs- und TÜV-Plaketten versehen waren.

Zeugen hatten gegen 18.30 Uhr die Polizei gerufen. Sie hatten beobachtet, wie der Fahrer eines grünen Mercedes auf dem Parkplatz vor einem Hochhaus an der Brückenhofstraße zwei geparkte Fahrzeuge rammte und dann davonfuhr. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von 5000 Euro an den beiden Wagen.

Während die Fahndung bereits lief, kehrte der Mercedesfahrer zurück zur Unfallstelle, wo er von Zeugen festgehalten wurde, bis die Streife erneut eintraf, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Die Beamten nahmen den sichtlich betrunkenen Fahrer mit aufs Revier. Wie sich herausstellte, war es zwischenzeitlich zu einer weiteren Unfallflucht in der nahegelegenen Carlo-Mierendorff-Straße gekommen. Auch in diesem Fall hatten Zeugen den grünen Mercedes des 25-Jährigen beobachtet.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die an seinem Wagen angebrachten Nummernschilder im August von einem abgemeldeten Auto auf einem Grundstück an der Leipziger Straße gestohlen worden waren. Offenbar um den Anschein einer amtlichen Zulassung zu erwecken, hatte der 25-Jährige die gefälschten Plaketten aufgebracht. Auf ihn kommt jetzt eine ganze Latte von Strafverfahren zu. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.