Gab es einen Defekt an der Heizung?

Kohlenmonoxid: Zwei Verletzte nach Gasaustritt in Oberzwehren

Feuerwehr Symbolbild Blaulicht 112 Feuerwehrauto Feuerwehrwagen
+
Feuerwehr untersuchte Wohnung: Einsatz in Oberzwehren nach Gasaustritt.

In Oberzwehren kam es am Sonntag zu einem Gasaustritt in einem Mehrfamilienhaus -  zwei Personen wurden verletzt.

Kassel - Gegen 16 Uhr war der Rettungsdienst zu einem Einsatz an der Straße „Im Lohre“ gerufen worden. Zunächst hieß es, es handele sich um einen „medizinischen Notfall“. Vor Ort lösten die CO-Warner der Retter aus und zeigten eine gefährliche Konzentration des farb- und geruchslosen Gases Kohlenmonoxid an.

Die Rettungswagenbesatzung alarmierte sofort die Feuerwehr und evakuierte die Personen aus der betroffenen Wohnung. Unter Atemschutz betrat schließlich die Feuerwehr die Wohnung und belüftete diese. Nach kurzer Zeit war keine gefährliche Konzentration des Gases mehr nachweisbar. Zwei Personen mussten aber wegen einer Kohlenmonoxidvergiftung in der Klinik behandelt werden.

Schornsteinfeger und Städtische Werke untersuchten die Heizungsanlage und den Schornstein, um die Ursache für den Gasaustritt ausfindig zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.