Mitarbeiter verletzt

Mann wollte Kondome klauen: Ladendieb schlägt Mitarbeiter ins Gesicht

ILLUSTRATION - ARCHIV - Kondome liegen auf einem Leuchttisch in Köln (Archivfoto vom 29.11.2010). Foto: Oliver Berg/dpa(zu dpa-KORR "Berufsverband der Sexarbeiter gegen geplante Kondom- und Meldepflicht" vom 23.09.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Ein Mann hat in Kassel versucht, Kondome zu stehlen. Als er erwischt wurde, schlug er zu.

Ein Mann hat am Dienstag in einem Supermarkt in der Kronenackerstraße in Oberzwehren Kondome geklaut. Als er von Angestellten darauf angesprochen wurde, schlug er einem Mitarbeiter ins Gesicht.

Kassel - Die Mitarbeiter des Marktes hatten nach Angaben der Polizei den Unbekannten gegen 14.30 Uhr dabei beobachtet, wie er eine Kondompackung öffnete, einzelne Kondome daraus entnahm und diese einsteckte. Im Kassenbereich stoppten drei Mitarbeiter den Mann, woraufhin dieser einen von ihnen mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 40-Jährige erlitt Prellungen und eine Platzwunde. Im Gerangel zerriss jedoch das T-Shirt des Täters, woraufhin dieser mit freiem Oberkörper und gemeinsam mit dem zweiten Mann, offenbar sein Begleiter, in Richtung Mattenbergstraße flüchtete.

Beide Männer waren 1,80 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Sie hatten beide dunkle kurz geschnittene Haare und trugen dunkle, eher sportliche Kleidung. Einer der beiden Männer hatte eine auffällig trainierte Statur. (kme)

Hinweise: 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.