Mann in Oberzwehren erstochen: Es gab häufig Streit

Kassel. In Oberzwehren ist am Sonntag ein 33-Jähriger Mann vermutlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. „Wir können ein Tötungsdelikt nicht ausschließen, ermitteln aber in alle Richtungen“, sagte Polizeisprecherin Sabine Knöll.

Lesen Sie auch:

-Bluttat am Mattenberg: 35-Jährige gesteht

Todesursache seien Stichverletzungen am Hals. Der Gegenstand, von dem die Verletzungen stammen könnten, wurde bis zum Abend noch nicht sichergestellt.Die 35-jährige Lebensgefährtin des Opfers wurde am Sonntag von der Polizei verhört. Laut Knöll war die Frau stark alkoholisiert. Das Paar tauche bereits mehrfach im Strafregister der Polizei auf, sagte die Polizeisprecherin. Es handelt sich offenbar um deutsche Staatsangehörige.

Das Paar lebte im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Waldmannstraße. Nach Aussagen von Nachbarn, soll sich das Paar häufig lautstark gestritten haben, zum Teil auch auf der Straße.

„Sie sind fast jeden Tag zum Supermarkt gegangen und haben sich Alkohol besorgt“, sagt ein unmittelbarer Nachbar. Einer Bekannten soll das Opfer nach deren Aussage mehrfach von Gewalttätigkeiten seiner Lebensgefährtin berichtet haben.

Das Grundstück zum Haus ist zur Hälfte mit einem weißen Gartenzaun abgesperrt. An der anderen Hälfte fehlt der Zaun. Dort flattern jetzt die rotweißen Absperrbänder der Polizei. An zwei Fenstern im Obergeschoss des Hauses fehlen die Fensterscheiben. Sie sind mit Holzplatten verschlossen. Beamte der Spurensicherung trugen am späten Nachmittag Koffer und Kisten in das Haus, an dem sich gut zwei Dutzend Schaulustige versammelt hatten.

Tötungsdelikt in Kassel Oberzwehren

Von Mirko Konrad

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.