Jetzt mit Video

Mann wurde in Oberzwehren von Straßenbahn erfasst und getötet

Kassel/Baunatal. Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einer Tram der Linie 5 ist am Montagabend ein Mann tödlich verletzt worden. Die Tram hatte zuvor noch eine Sofortbremsung eingeleitet, dennoch kam es zum Zusammenstoß. Für den 48-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag um 10.10 Uhr. 

Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge wurde der Fußgänger gegen 20 Uhr auf den Straßenbahnschienen von der in Richtung Baunatal fahrenden vollbesetzten Straßenbahn frontal erfasst. Dies ereignete sich hinter der Oberzwehrener Haltestelle "Mattenbergsiedlung". Die Tram war laut KVG langsamer als mit der dort zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h unterwegs gewesen. Die Notbremsung konnte den Aufprall aber nicht mehr verhindern, der 48-Jährige wurde unter der Straßenbahn eingeklemmt.

Um ihn bergen zu können, musste die Straßenbahn zunächst von der Feuerwehr mit Spezialgeräten angehoben werden. Der Notarzt konnte schließlich nur noch den Tod des 48-jährigen Kasselers feststellen.

Die Ermittlungen der Polizei zur Ursache des Unfalls dauern an. Die Polizei geht derzeit von einem Unfall und nicht von einem Suizid aus, wie sie auf HNA-Anfrage am Dienstagmorgen mitteilte.

Von den Passagieren der Tram wurde offenbar niemand verletzt, sie konnten in ein Ersatzfahrzeug umsteigen.

Während des Einsatzes von Feuerwehr und Polizei war die Unfallstelle bis etwa 22 Uhr weiträumig gesperrt. Dies betraf sowohl die Landesstraße 3219 zwischen Baunatal-Altenbauna und Kassel-Oberzwehren als auch von dort aus die Landesstraße 3311, als Verbindung zum und vom Haupttor des VW-Werks. (rpp/ius/ema)

Fotos von der Unfallstelle

Tödlicher Bahnunfall in Oberzwehren

Rubriklistenbild: © HNA/Fischer

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.