Schule für Pharmazeutisch-technische Assistenten bleibt doch erhalten

+
Die PTA-Ausbildung an der Willy-Brandt-Schule läuft aus.

Kreis Kassel. Für die von der Schließung bedrohte Schule für Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA-Schule) in Kassel-Oberzwehren gibt es nun doch über das Schuljahr 2015/2016 hinaus eine Zukunft.

Lesen Sie dazu auch:

- PTA-Ausbildung: Willy-Brandt-Schule in Kassel doch vor dem Aus

- Apotheker zahlen nicht für Ausbildung

Wie die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg am Donnerstag mitteilte, wird die private Blindow-Gruppe (Bückeburg) die an der kreiseigenen Willy-Brandt-Schule angesiedelte Bildungseinrichtung übernehmen. Durch das Engagement einzelner Apotheker, des Kurhessischen Apothekervereins und Vertretern der PTA-Schule sei es gelungen, die Ausbildung auch künftig in Nordhessen anbieten zu können, heißt es in einer Erklärung der IHK.

Zu den Einzelheiten der Übernahme will sich der Geschäftsführer des künftigen Trägers, Prof. Dr. Andreas Blindow, in der kommenden Woche äußern.

Kreissprecher Harald Kühborn sprach auf HNA-Anfrage von einer „positiven Entwicklung“. Man werde den Übergang von der Willy-Brandt-Schule zu Blindow praktisch unterstützen.

Wie berichtet, stand die PTA-Ausbildung vor dem Aus, nachdem die EU und das Land Hessen die Fördermittel gestrichen hatten. Lediglich die 35 Schüler, die für das Schuljahr 2014/15 bereits eine Zusage erhalten hatten, hätten die zweijährige Ausbildung absolvieren können. Eine Weiterführung der PTA-Schule über das Jahr 2016 hinaus hielt der Träger, die Arbeitsförderungsgesellschaft im Landkreis Kassel (Agil) für unmöglich.

Zuletzt war die PTA-Schule von EU und Land mit jährlich 172.000 Euro unterstützt worden. Schüler aus dem Landkreis müssen ein monatliches Schulgeld von 169 Euro zahlen, alle anderen zahlen 196 Euro. (ket)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.