Kultur- und Umweltfest in Oberzwehren

Tausende Besucher erwartet: Mit der Tram zum Tag der Erde

+
Hoffentlich wird das Wetter morgen auch so schön wie am am Tag der Erde im Jahr 2007: Damals wurde das Umwelt- und Kulturfest im Stadtteil Forstfeld gefeiert. 

Kassel. Am heutigen Sonntag gehört die Altenbaunaer Straße in Oberzwehren von 11 bis 18 Uhr nicht den Autofahrern, sondern den vielen Tausend Besuchern des „Tags der Erde“.

Zahlreiche Vereine, Initiativen und andere Einrichtungen nutzen dann die Möglichkeit, auf ihre Anliegen und Projekte aufmerksam zu machen.

So auch die Regionalgruppe Kassel der Ingenieure ohne Grenzen. Der Verein stellt an seinem Stand sein Projekt zum Aufbau der kommunalen Wasserversorgung der Gemeinde Bandiangseu in Kamerun vor. In diesem Jahr ist auch wieder der Präventionsrat der Stadt Kassel auf dem Umwelt- und Kulturfest, das seit 1990 in Kassel gefeiert wird, vertreten. An dem Stand (Altenbaunaer Straße / Ecke Rengershäuser Straße) wird Polizeipräsident Eckhard Sauer für Fragen der Bürger zu den Themen Gewaltprävention und Zivilcourage zur Verfügung stehen.

Für Kinder bietet das Institut Lauterbad neben einem Bastelworkshop und einer Pflanzaktion als besondere Attraktion ein Märchenzelt an. Marita Schindler aus Wolfhagen präsentiert von 12 bis 17 Uhr Märchen aus aller Welt. Die Märchenerzählerin lädt dazu ein, bei frei erzählten Märchen zu entspannen.

Linien 4,5 und 6

Damit die Anreise zum Tag der Erde nicht in Stress ausartet, empfiehlt die Stadt den Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln (zum Beispiel den Tramlinien 4, 5, 6) zu kommen. Die Zahl der Parkplätze im Umfeld ist nämlich gering.

Straße gesperrt

Allerdings fährt die Buslinie 21 wegen der Sperrung nicht über die Altenbaunaer Straße. Die Fahrten beginnen und enden Zeit an der Haltestelle „Keilsbergstraße“. Die weiteren Haltestellen auf der Route entfallen. Die Altenbaunaer Straße wird am Sonntag zwischen der Oberzwehrener Straße (Haltestelle Keilsberg) und der Waldmannstraße von 7 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr gesperrt. Zusätzlich werden sämtliche Einmündungen der betroffenen Seitenstraßen gesperrt. Der Verkehr wird in beiden Richtungen über die Waldmannstraße, die Kronenackerstraße, Mattenbergstraße, Brückenhofstraße, Carlo-Mierendorff-Straße, Untere Bornwiesenstraße, Heinrich-Plett-Straße und Korbacher Straße umgeleitet. Das Wohnquartier südlich der Altenbaunaer Straße kann nur über die Falkensteinstraße, die Julius-Leber-Straße und die Altenbaunaer Straße in Richtung Baunatal beziehungsweise A 49 an- und abgefahren werden.

Für den gesamten Veranstaltungsbereich werden Halteverbote - gültig ab Sonntag, 26. April, 5 Uhr - eingerichtet, um den Aufbau der Stände zu ermöglichen. Auch auf der Umleitungsstrecke sind zahlreiche Halteverbotszonen eingerichtet, um Gegenverkehr zu ermöglichen.

Fotos von dem Fest:

Tausende kamen zum Tag der Erde nach Oberzwehren

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.