Ab September freies WLAN in der Innenstadt

Öffentliches Internet wird in Kassel getestet

+
Ab September gibt es testweise öffentliches Internet in der Innenstadt: Netcom Kassel startet diesen Versuch nach den positiven Erfahrungen beim Hessentag in Hofgeismar.

Kassel. Drahtloses Internet für alle in der Kasseler Innenstadt – das soll ab September ein Jahr lang getestet werden.

Die regionale Telefongesellschaft Netcom Kassel startet diesen Versuch nach äußerst positiven Erfahrungen beim Hessentag in Hofgeismar.

Dort hatte die Netcom ein öffentliches WLAN-Netz installiert und vorab mit rund 5000 Nutzern gerechnet. In den gesamten zehn Tagen des Landesfests waren es dann tatsächlich 152.000 Anmeldungen von mobilen Internet-Nutzern.

Der „riesige Erfolg“ ermutigt die Tochterfirma der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV), die Akzeptanz und technische Machbarkeit eines öffentlichen WLAN-Systems für Kassel zu prüfen. Gemeinsam mit den Schwesterunternehmen Städtische Werke und KVG will die Netcom „an einigen ausgesuchten, viel frequentierten Standorten“ testweise freies Internet anbieten. „Wir wollen für unsere Kunden einen spürbaren Mehrwert schaffen, an dem auch die Kasseler Bürger profitieren können“, sagte Netcom-Geschäftsführer Frank Richter.

Die Stadt Kassel unterstützt das Projekt, das zunächst auf zwölf Monate angelegt ist. In vielen europäischen Städten gehöre öffentliches WLAN bereits zum Alltag, sagte Beteiligungsdezernent Christian Geselle (SPD). Es seien aber auch die Kosten zu bedenken: „Für Kassel wollen wir ein WLAN, das sich auch betriebswirtschaftlich rechnet.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.