Neues Büro für Christian Geselle

Offizielle Amtszeit des Kasseler Oberbürgermeisters beginnt

+
Blume, Kaffee, Wasser und Akten sind schon da: Kassels neuer Oberbürgermeister Christian Geselle in in sein Büro im Rathaus umgezogen. Die Wände sind noch kahl, seinen Schreibtisch hat er aus der Kämmerei mitgenommen.

Kassel. Der Amtswechsel im Rathaus vollzieht sich: Am Samstag, 22. Juli, hat offiziell die sechsjährige Amtszeit des neuen Kasseler Oberbürgermeisters Christian Geselle begonnen.

Der 41-jährige Geselle ist bereits in dieser Woche von der Kämmerei in sein neues Büro – nämlich das bisherige OB-Büro – umgezogen. Wir haben uns darin umgeschaut und stellen weitere Veränderungen gegenüber seinem Vorgänger Bertram Hilgen fest.

Das neue Büro

Eines fällt sogleich auf: Der Beuys, also eine Aufnahme des documenta-Künstlers, das bei OB Hilgen an der Wand hinter dem Schreibtisch hing, ist weg. „Den wollte ich nicht mehr“, sagt Geselle. Nein, Hilgen habe ihn nicht mitgenommen, das Werk sei an das Archiv gegangen. Was er dort stattdessen aufhängen wolle, wisse er noch nicht, meint Geselle. Persönliche Dinge, wie Bilder seiner Kinder, ein Gemälde des Drachens (die erste Henschel-Lok) oder seine Stavo-Urkunde stehen noch auf dem Schrank. Ein Platz dafür muss noch gefunden werden.

Der alte Schreibtisch

Das wuchtige Mobiliar seines Vorgängers ist raus. Den dunkelgrauen Schreibtisch hat Geselle aus seinem Kämmereibüro mitgebracht. Kaffeekanne, Wasserflasche, Blume und auch ein Sparschwein stehen bereits darauf. Akten und Ordner liegen in zwei Stapeln vor der durchsichtigen Schreibtischunterlage, also direkt vor Geselle. Ganz links noch ein Stapel Akten, daneben Computer-Tastatur und Monitor und daneben das Telefon: Am Schreibtisch des neuen OB scheint schon alles seinen Platz zu haben.

Die erste Amtshandlung

Christian Geselles erster Arbeitstag als neuer Kasseler OB ist ein Samstag. Und tatsächlich: Der neue Oberbürgermeister hat heute frei – keine Termine, keinen Dienst. Er will sich heute um seine beiden Kinder kümmern. Frei ist aber nicht das komplette Wochenende. Die erste offizielle Amtshandlung steht Sonntag an: Dann wird Geselle als OB und Sportdezernent die siegreichen Tennisspieler beim Wilhelmshöhe Open ehren.

Das neue Team

Nicht nur Christian Geselle ist im Rathaus umgezogen. Weitere Beschäftigte der Stadtverwaltung, die zum neuen Team Geselles gehören, haben in dieser Woche ebenfalls ihr Büro gewechselt. Hinter der Glastür zum Bereich des Oberbürgermeisters – sozusagen im Vorzimmer – sitzen Daniela Leber und Dorothea Raabe. Nach links geht es zum Büro von Geselles persönlicher Referentin Julia Manz (Büroleitung), nach rechts zu den beiden Büros der Referenten Sascha Stiebing, Carina Wagener und Martina Heise-Thonicke (ab September).

Lesen Sie dazu auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.