Ohne Lappen, dafür Alkohol am Steuer

Oberzwehren. Der 20-jährige Mann, der am späten Dienstagabend kurz vor Mitternacht die Kontrolle über seinen Wagen auf der Carlo-Mierendorff-Straße (Oberzwehren) verlor, stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss und besitzt keinen Führerschein.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fuhr der Mann Richtung Brandgasse. In der Rechtskurve geriet das Auto auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen und kam nach links ab. Das Fahrzeug beschädigte am linken Straßenrand zwei Hecken, überrollte ein Verkehrsschild sowie einen Baum und kam anschließend völlig demoliert im Gleisbett zum Stehen. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 3500 Euro beziffert.

Die Unfallursache sei von den Beamten schnell ermittelt worden, so Werner. „Überhöhte Geschwindigkeit in Kombination mit Alkohol im Blut.“ Ein Atemalkoholtest mit knapp einem Promille habe den Verdacht erhärtet, dass Alkohol im Spiel war und hatte eine Blutentnahme durch einen Arzt auf dem Polizeirevier Süd-West zur Folge.

Der junge Mann war ohne Führerschein unterwegs. Die Fahrerlaubnis war ihm vom Kasseler Amtsgericht wegen einer Trunkenheitsfahrt im August 2010 entzogen worden. Der 20-Jährige war damals auf der Frankfurter Straße mit seinem Kleinkraftrad alkoholisiert in eine Verkehrskontrolle geraten. Der 20-Jährige muss sich nun in einem weiteren Fall wegen Trunkenheit am Steuer und nun auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (use)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.