Noch 28 Infizierte in Stadt und Kreis

Oldtimer kommen nach Kassel: Technorama im Oktober

Oldtimermesse Technorama in den Kasseler Messehallen
+
Unter Corona-Auflagen genehmigt: Die Oldtimermesse Technorama wird am ersten Oktoberwochenende in den Kasseler Messehallen stattfinden. Unser Foto stammt von der Veranstaltung im vergangenen Jahr.

Die Technorama war Anfang März die erste Messe in Kassel, die wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Nun kündigt der Veranstalter die Oldtimermesse für Oktober an.

Wann wird die Technorama in Kassel stattfinden?

Die 36. Technorama soll am 3. und 4. Oktober in den Messehallen über die Bühne gehen. Die Oldtimermesse sei unter Einhaltung der Auflagen zum Gesundheitsschutz genehmigt worden, berichtet Veranstalter Jens Güttinger (Ulm). Er kündigt rund 400 Aussteller in elf Hallen und einem großen Freigelände an. Vereine, Händler und Privatpersonen würden Automobile und Motorräder verschiedenster Epochen und Marken präsentieren.

Wird es Einschränkungen wegen Corona geben?

„Natürlich wird sich die Technorama Kassel zu Zeiten der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt präsentieren“, betont dazu Veranstalter Güttinger. Aus diesem Grund gelte auf der gesamten Veranstaltung die „Aha-Regel“, also Abstand, Hygiene und Alltagsmaske. Der Veranstalter ist verpflichtet, zu einer Nachverfolgung die Kontaktdaten aller Besucher zu dokumentieren. Die Formulare werden beim Eintritt ausgegeben und müssen beim Verlassen der Veranstaltung ausgefüllt abgegeben werden. Weitere Informationen im Internet auf technorama.de

Wie haben sich die Infiziertenzahlen in Stadt und Landkreis entwickelt?

Weiterhin positiv. Aktuell gelten 28 Menschen in Stadt und Landkreis als Corona-Infizierte, das sind sechs weniger als am Vortag. Der Rückgang ist vor allem auf den Anstieg bei der Zahl der Genesenen zurückzuführen, diese legte um 15 auf insgesamt 968 zu. Nach Angaben des Gesundheitsamtes Region Kassel liegen (Stand Mittwochmittag) insgesamt 1044 bestätigte Corona-Infektionen vor, eine mehr als am Vortag. Fünf Infizierte werden in Kliniken behandelt, einer davon liegt auf Intensivstation.

Von Andreas Hermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.