Oldtimer-Messe lockt Besucher in die Messehallen

Kassel. Mit dem Handel mit Autoteilen ist die Technorama in Kassel groß geworden. An diesem Wochenende will Ausstellungsmacher Jens Güttinger in der inzwischen 26. Schau unter Beweis stellen, dass der Handel mit restaurierten historischen Fahrzeugen zum weiteren Schwerpunkt wird.

Zum größten Oldtimermarkt Hessens werden in den Messehallen am Wochenende 15.000 Besucher erwartet. Güttinger hat im Vorverkauf Eintrittskarten nach Frankreich, Dänemark und Polen verkauft. Der Kasseler Oldtimer- und Teilemarkt lockt inzwischen auch europaweit Interessenten und Bastler an. Dass die alten Schätzchen wachsende Aufmerksamkeit erfahren, hat auch damit zu tun, dass Oldtimer auf vier oder zwei Rädern nicht nur Spaß machen, sondern sich zudem als stabile Wertanlage erweisen.

Service

Technorama Kassel, Messehallen in der Fuldaaue, Samstag 9-18 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr,
Wochenendticket 20 Euro,

Tageskarte Samstag oder Sonntag 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt, ebenso Fahrer, die mit Oldtimern vor Baujahr 1980 kommen.

In den Messehallen gibt es Autos und Motorräder zu bewundern, die man normalerweise nie sieht. Restaurierungs-Spezialisten wie die Kasseler Automobil-Manufaktur Kroh & Völlmar oder die Firma classic 911, die sich auf klassische Porsche 911 Targa spezialisiert hat, zeigen viel „Garagen-Gold“ und gestatten einen Blick hinter die Kulissen der Werkstätten. Bei den diesmal in drei Hallen präsentierten Motorrädern steht das von der Firma Münch entwickelte Elektro-Rennmotorrad im Blickpunkt, mit dem Matthias Himmelmann den ersten Weltmeister-Titel für E-Motorräder nach Kassel holte.

Oldtimer in den Kasseler Messehallen

nsgesamt 40 Clubs vom Z900-Stammtisch der Kawasaki-Liebhaber bis zu den Vespafreunden und Einzelaussteller werden etwa 350 Maschinen präsentieren.

Bastler sollen aber weiterhin auf ihre Kosten kommen: 400 Teilehändler, die zum Teil aus ganz Europa nach Kassel reisen, bieten am Wochenende ihre Schätze an und stehen Bastlern und „Schraubern“ für fachliche „Benzingespräche“ zur Verfügung.

www.technorama.de

Von Jörg Steinbach

Rubriklistenbild: © Koch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.