Nur Milky Chance ist ausverkauft - Restkarten an Abendkasse

Broilers, Milky Chance und Co.: Das müssen Konzert-Fans jetzt wissen

+
Tritt am Sonntag auf: Die Düsseldorfer Punkband Broilers gibt in diesem Jahr nur wenige Open-Air-Konzerte. 

Kassel. Nachdem das Konzert der Broilers wegen der Wasserspiele verlegt werden musste, finden jetzt alle Konzerte am Messegelände statt. Die wichtigsten Antworten zu Milky Chance und Co.

Sie war als Highlight angekündigt worden: die Open-Air-Konzertreihe am Rande des Bergparks. Nachdem das Konzert der Broilers bereits wegen der Kollision mit den Wasserspielen verlegt werden musste, finden jetzt alle Konzerte am Messegelände statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Warum ist die Brandgefahr an der Messe geringer als im Bergpark?

Ab Mittwoch soll es wieder hochsommerlich werden. Laut Veranstalter war der Regen bislang ein „Tropfen auf dem heißen Stein“. Mit dem Messegelände sei man auf der sicheren Seite. Alle Anfahrtswege und das Veranstaltungsgelände befinden sich auf festem Boden, und es gibt keine Anwohner in direkter Nähe. Die Open-Air-Konzerte finden bei jeder Witterung statt.

Wo finden die Konzerte statt?

Die Konzerte finden auf dem Freigelände der Messe statt. Einlass ist am Haupteingang. Das stadtnahe Gelände ist laut MM-Konzerte ideal per Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die unmittelbare Autobahnanbindung und über 3000 kostenlose Parkplätze vor Ort machen die Messe für den Veranstalter zu einem perfekten Standort.

Wird es eine Abendkasse geben?

Für das Konzert von Max Giesinger & Wincent Weiss gibt es nur noch wenige Restkarten zum Preis von 50 Euro an der Abendkasse. Auch für die Broilers gibt es noch ein paar Tickets, hier kosten die Karten an der Abendkasse 49 Euro. Das Konzert von Milky Chance ist ausverkauft.

Wo müssen Verkehrsteilnehmer mit Sperrungen rechnen?

Die Damaschkestraße ab Einmündung Fuldaaue in Fahrtrichtung B83 wird voll gesperrt. Die Sperrungen erfolgen am Donnerstag, 16. August, von 15 bis 23 Uhr, Freitag, 17. August, von 15 bis 23 Uhr und am Sonntag, 19. August, von 15 bis 23 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die Fuldaaue und die Nürnberger Straße in Richtung B83. Die Gegenrichtung der Damaschkestraße ist nicht von der Sperrung betroffen und kann befahren werden.

Gibt es für die Fans einen Bus-Shuttle?

Die Eintrittskarten zu den Konzerten gelten automatisch auch als Fahrkarte für Busse, Trams und Regiotrams im Bereich KasselPlus. Die KVG bietet zu den Konzerten am Donnerstag und Freitag ab 16.30 Uhr und nach den Veranstaltungen einen Busshuttle zwischen Auestadion und Messehallen an. Die Busse fahren etwa alle zehn Minuten. Außerdem wird die Tram 5 zwischen Auestadion und Innenstadt verstärkt.

Weitere Linien, die zum Auestadion fahren, sind die Tram 6, die Regiotram 5 sowie die Buslinien 12, 13, 25 und 500. Am Sonntag gilt das Kombiticket gemäß Fahrplan.

Tritt mit Wincent Weiss auf: Der deutsche Sänger Max Giesinger.

Am Freitag gilt es bei der Rückreise zu beachten, dass ab etwa 20 Uhr bis Mitternacht die Obere Königsstraße wegen des Nachtlaufs von Sportcheck und BMW für die Bahnen gesperrt wird. Die Bahnen fahren in dieser Zeit über den Scheidemannplatz.

Was darf mit zum Konzert genommen werden?

Es ist nicht gestattet, zu den Konzerten Speisen und Getränke mitzubringen. Sperrige Gegenstände aller Art wie Selfiesticks, Stockschirme mit Spitzen, Kinderwagen und Campingstühle sind ebenso verboten. Generell wird empfohlen aus Rücksicht auf andere Besucher, auch auf andere Regenschirme zu verzichten und Regenjacken oder -capes zu tragen. Waffen und pyrotechnische Artikel sowie Video-, Foto- und Tonaufzeichnungsgeräte sowie Tablets, Laptops und Tiere müssen zu Hause bleiben. Taschen/Rucksäcke – nicht größer als DIN A4 – sind erlaubt. Für Essen und Getränke ist auf dem Veranstaltungsgelände gesorgt.

Heimspiel: Clemens Rehbein von Milky Chance.
  • Beginn des Konzertes von Max Giesinger & Wincent Weiss am Donnerstag, 16. August, ist um 19.15 Uhr. Es tritt zuerst Wincent Weiss und dann Max Giesinger auf. Ende der Veranstaltung: 22 Uhr.
  • Am Freitag, 17. August, beginnt um 18.30 Uhr die Veranstaltung Milky Chance & Friends. Von 18.30 bis 19 Uhr spielt das Levi’s Music Project Kassel, von 19.15 bis 19.45 Uhr Who Killed The Lynx, von 20.15 bis 21 Uhr Fil Bo Riva. Ab 21.30 Uhr stehen dann Milky Chance selbst auf der Bühne. Ende des Konzerts ist um 23 Uhr.
  • Die Boilers treten am Sonntag, 19. August, um 20 Uhr auf. Zuvor spielt um 19 Uhr eine Vorband, die vom Veranstalter noch nicht bekannt gegeben wurde. Ende des Konzertes ist gegen 22 Uhr.

Einlass zu allen Veranstaltungen ist um 17.30 Uhr.

Kurz gefragt: Das sagt der Veranstalter zur Verlegung

Die Verlegung der Konzerte hat für Kritik gesorgt. Wir haben mit Nicole Gievers vom Veranstalter MM Konzerte über die Gründe für die Verlegung und die Alternativen gesprochen.

Können Sie die Kritik der Fans nachvollziehen? 

Nicole Gievers: Die Kritik können wir sogar gut nachvollziehen. Die Konzertbesucher waren auf Konzerte am Schlosshotel eingerichtet, genau wie wir. Wir als Veranstalter haben lange im Voraus, in Zusammenarbeit mit dem Schlosshotel, daran gearbeitet, die Konzerte vor dem Schlosshotel stattfinden zu lassen. Es wurden Pläne und Konzepte erstellt, Straßensperrungen erarbeitet, es gab Kooperationen mit den Anwohnern am Schlossgelände. Wir hätten die Konzerte auch sehr gerne dort gespielt. 

Nun ist es wegen des zu hohen Brandrisikos leider nicht so, und wir müssen mit den neuen Gegebenheiten zurechtkommen. Wir sind jedoch positiv überrascht, dass die Kritik nicht überwiegt. Sehr viele Konzertbesucher reagieren mit Verständnis und sind auf unserer Seite. Wir nehmen lieber die jetzige Kritik in Kauf, als die Kritik, wenn tatsächlich etwas passiert wäre. Wie viele hätten uns dann gefragt, warum wir nicht der Empfehlung des Brandschutzes gefolgt sind, die Konzerte zu verlegen. 

Letztendlich ist es aber doch so, dass die Konzertkarten wegen der Künstler gekauft wurden. Diese freuen sich auf Kassel und werden den Besuchern ein tolles Konzert bereiten, egal wo.

Ist es möglich, die Karten zurückzugeben, wenn man mit dem neuen Veranstaltungsort an der Messe nicht einverstanden ist? 

Gievers: Nein, das ist nicht möglich. Wir haben Bestmögliches gegeben, um die Konzerte am selben Tag, zur selben Uhrzeit und in derselben Stadt stattfinden zu lassen. Auch dies gelingt nicht jedem Veranstalter in so kurzer Zeit.

Ein ähnliches Problem gab es vor Jahren, als ein Konzert von Herbert Grönemeyer von der Karlswiese in die Eishalle verlegt wurde. Damals wurde auch erst nach dem Start des Vorverkaufs bekannt, dass das ursprünglich geplante Gelände nicht geeignet ist. 

Gievers: Wir denken, dass man die jetzige Situation nicht mit der Konzertverlegung von 2011 vergleichen kann. Auch wir können das Wetter nicht langfristig vorhersagen, weder die Hitze noch den Regen. Die Konzepte für die Konzerte waren fertig, und die Veranstaltungen hätten am Schloss stattfinden können. Niemand sagt, dass das Gelände am Schlosshotel nicht geeignet wäre.

Wieso wurde sich jetzt für den Parkplatz an den Messehallen entschieden? Wären andere Flächen möglich gewesen? 

Gievers: Wir hatten für die Verlegung nur acht Tage Zeit. Es galt, in dieser Zeit eine Veranstaltungsstätte zu finden, wo Konzerte mit etwa 7000 Besuchern stattfinden können. Dafür bedarf es Parkkonzepte, Genehmigungen sowie Planung und eine Menge Organisation, um die Konzerte durchzuführen. Ohne die gute Kooperation mit der Messe Kassel wäre auch uns die Verlegung in der kurzen Zeit nicht gelungen.

Lesen Sie dazu: Open-Air-Konzerte können nicht am Bergpark stattfinden: Das sind die Reaktionen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.