Elisabeth-Krankenhaus Kassel

Der große Einschnitt? – Die operative Therapie des Mammakarzinoms

Team Brustzentrum

Die operative Therapie des Mammakarzinoms ist am 26. September 2019 Thema in der Reihe „BrustPUNKT“.

Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 70.000 Frauen an Brustkrebs. Oft ist mit dieser Diagnose auch ein operativer Eingriff verbunden, der sich auf das Aussehen der Brust auswirken kann. Dr. med. Daniela Borries, Oberärztin im Brustzentrum des Elisabeth-Krankenhauses, informiert in der Reihe BrustPUNKT am Donnerstag, 26. September 2019, um 17 Uhr über die operative Therapie des Mammakarzinoms. 

„Eine brusterhaltende Operation mit gutem optischen Ergebnis ist in bis zu 80 Prozent der Fälle möglich“, sagt Dr. Borries. Eine hohe Zahl, die Betroffenen Mut machen sollte. „Es gibt Situationen in denen kein Brusterhalt möglich ist. In diesen Fällen gibt es unterschiedliche rekonstruktive Verfahren, die die körperliche Unversehrtheit möglichst wieder herstellen“. Eine Brustrekonstruktion kann mit körpereigenem Gewebe oder mit einer Einlage eines Implantates erfolgen oder aus einer Kombination von beidem bestehen. Die Planung der Operation erfolgt immer individuell und in Abstimmung mit der Patientin. „Am wichtigsten ist dabei, dass wir den Krebs sicher entfernen können“, erläutert die Oberärztin. Daher wird in der Operation auch der sogenannte Wächterlymphknoten (Sentinel Node) entfernt. „Hingegen versuchen wir, das früher übliche Entfernen der Achsellymphknoten zu vermeiden, um die daraus resultierenden Langzeitfolgen auszuschließen“, sagt Dr. Borries. 

In der kostenfreien Informationsveranstaltung geht Dr. Borries auf die verschiedenen operativen Verfahren im Brustzentrum ein. Sie klärt über die Chancen sowie Risiken auf und beantwortet die Fragen der Anwesenden.

Referentin 

Dr. med. Börries

Dr. med. Daniela Borries, Oberärztin im Brustzentrum des Elisabeth-Krankenhauses Kassel

Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungszeit: Donnerstag 26. September 2019, um 17 Uhr 

Veranstaltungsort: Vinzenz-Saal (4.OG) im Elisabeth-Krankenhaus Kassel, Weinbergstraße 7, 34117 Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.