Stadtverwaltung investiert 180.000 Euro in Entwicklungskonzept für vier Stadtteile

Im Osten soll’s vorangehen

Tram nach Waldau: Die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) will im Osten der Stadt eine neue Straßenbahnstrecke bauen. Hier rollt die Regiotram entlang der B 83. Computeranimation: KVG

Kassel. Aufschwung Ost: Die lange geschmähten Stadtviertel östlich der Fulda sind nicht mehr nur als Gewerbestandorte, sondern auch zum Wohnen gefragt. Die Stadt investiert jetzt 180.000 Euro in ein Entwicklungskonzept für die vier Stadtteile Bettenhausen, Forstfeld, Unterneustadt und Waldau.

Bis Mitte 2014 sollen konkrete Ergebnisse vorliegen, wie es im Osten der Stadt in den kommenden 15 Jahren weitergehen soll. Es geht um neue Wohnquartiere und um den seniorengerechten Umbau von vorhandenen Wohnungen.

Die Nutzung von alten Industriebrachen als neue Gewerbeflächen ist ebenso ein Thema wie die Verkehrserschließung, zum Beispiel durch die geplante neue Straßenbahntrasse nach Waldau. Einkaufsmöglichkeiten und die Stärkung der Stadtteilzentren haben die Planer ebenso im Blick wie die Chancen von Kindern und Jugendlichen auf Betreuung und Bildung. Nicht zuletzt geht es auch darum, Fußgängern das Überqueren von Hauptstraßen zu erleichtern und Verkehrslärm sowie Abgasbelastung zu reduzieren.

Ziel ist es, Perspektiven für den Kasseler Osten aufzuzeigen und Potenziale in den vier Stadtteilen zu stärken und auszubauen, sagt Kassels Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne). Dabei sollen die Stadtteilbewohner mitreden. Erste Möglichkeit dazu gibt es bei einer öffentlichen Zukunftskonferenz am 16. Februar (siehe Artikel unten).

Parallel zum Entwicklungskonzept Kasseler Osten wird derzeit für die gesamte Stadt ein Verkehrsentwicklungsplan erstellt. Ebenfalls für die ganze Stadt wird ein Sportentwicklungsplan erarbeitet, der die Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich der Sportstätten herausarbeitet. (ach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.