Beim Rekordspiel KSV Hessen Kassel gegen KSV Baunatal ist er dabei

Nicht nur als Osterhase: Wolfgang Schreiber ist das ganze Jahr verkleidet

+
Der Osterhase begrüßt mit KSV Hessen Kassel Schal: Wolfgang Schreiber arbeitet leidenschaftlich gerne mit Kindern zusammen

Wolfgang Schreiber arbeitet leidenschaftlich gerne mit Kindern zusammen. Beim Rekordspiel KSV Hessen Kassel gegen KSV Baunatal am Montag wird er anzutreffen sein.

Weich, flauschig und menschengroß steht der Osterhase unter strahlend blauen Himmel in der Brückenhofstraße in Oberzwehren. Um den Hals hat er einen Schal des KSV Hessen Kassel geschlungen. Unter dem Kostüm: Wolfgang Schreiber. „Ich bin eigentlich 365 Tage im Jahr verkleidet“, berichtet er. Seit fünf Jahren betreibt er den Nautilus-Kinderspaß hautberuflich. Er arbeite seit mehr als 30 Jahren mit Kinder- und Jugendgruppen zusammen, erzählt der ehemalige Fahrlehrer.

Er besucht Feste, Kindergärten und ist für Familienfeiern und Kindergeburtstage buchbar. Dort tritt er dann als Osterhase, Weihnachtsmann, Wicki, der Wikinger, oder Figur aus Star Wars auf, eben „alles was den Kindern gefällt.“ Der Entschluss, Nautilus zu gründen, sagt er, kam vor fünf Jahren. Bekannte aus Hofgeismar fragten ihn, ob er nicht einen Kindergeburtstag organisieren könnte. „So kam eins zu anderen.“

Er baut zahlreiche Spiele, so zum Beispiel Airhockey, ein Angelspiel und eine Murmelbahn. Zusammen habe er 104 Spiele, die er transportieren kann. „Mir ist es wichtig, dass sich alle anwesenden Kinder zur selben Zeit an einem Spiel beschäftigen können“, sagt Schreiber. „Immer wieder trete ich auch auf Hochzeiten und Taufen auf.“ Dort spielt er dann mit den Kindern, während die Erwachsenen feiern. „So wird keinem langweilig.“

Ohne Hasenkostüm: Wolfgang Schreiber

„Ich arbeite sehr gerne mit Kindern zusammen“, fasst Schreiber seine Motivation zusammen. Besonders freue es ihn zu sehen, wie kreativ Kinder seien. Auch in handwerklichen Dingen überrasche ihn deren Erfindungsreichtum immer wieder. „Neben dem Austoben setze ich auf Kreativität.“ Ob Ostereier bemalen, Insektenhotels bauen oder Papierflieger falten, alles das macht er zusammen mit den Kindern.

Seit drei Jahren arbeitet der 56-Jährige mit der heilpädagogischen Einrichtung Institut Lauterbad in Bad Wilhelmshöhe zusammen.

Der Einrichtung kommt auch der Erlös seiner Aktion beim Nordhessenderby von KSV Hessen Kassel und dem KSV Baunatal am Ostermontag zugute. Ab 12 Uhr, berichtet er, wird er als Osterhase am „Löwentreff“ zu finden sein. Dort wird er eine Tombola aufbauen, Hauptgewinn ist die Rundfahrt in einem historischen Cabriolet.

Für Weihnachten und die kommende documenta hat Schreiber große Pläne. „Ich hoffe, dass es dieses Jahr am Weihnachtsmarkt ein Weihnachtsmannbüro gibt, in dem die Kinder den Weihnachtsmann treffen können.“

In drei Jahren will er zur d15 die „erste Kinder-Documenta“ aufbauen. Sein Plan: Eine lange Wäscheleine quer durch den Auepark gespannt, an der Kinder aus aller Welt ihre Kunstwerke anbringen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.