Panini-Bilder hoch im Kurs

Ansturm bei HNA-Sticker-Tauschbörse im Dez

Kassel. Im Einkaufszentrum Dez in Niederzwehren geht es am Samstag zu wie auf dem Börsenparkett: Eine dichte Menschentraube in der Ladenstraße ist vom Handelsfieber gepackt, zu immer neuen Kleingruppen formiert sich die mehrhundertköpfige Schar. 

In jeder Runde heften sich konzentrierte Blicke auf Zettel mit Zahlenkolonnen, während monotone Ansagen wie an der Wall Street oder auf einem Fischmarkt die Luft erfüllen: „117?“ „Nein.“ „39?“ „Nein.“ „72?“ „Hab’ ich!“ Nummer 72 ist das Bild vom Staatstheater im Panini-Album „Kassel sammelt Kassel“ zum Stadtjubiläum.

Aktualisiert am 7.4.2013 um 9 Uhr

Welche Begeisterung das Sammelfieber um die 216 Klebebildchen mit Kassel-Motiven und das dazugehörige Album ausgelöst haben, zeigt sich bei der von der HNA organisierten Tauschbörse: Selbst auf dem Fliesenboden lassen sich junge und erwachsene Bilderjäger nieder und breiten ihre bunten Schätze aus. Otto Galle aus Bettenhausen hat die noch fehlenden Bilder für sein Album in kurzer Zeit komplett. Doch er sucht weiter nach Tauschpartnern für vier Motive, die er noch im Angebot hat. Warum? „Der Sohn unserer Nachbarn sammelt auch, dem fehlen noch 20 Bilder.“ Mit dem jungen Mann von nebenan unterhalte er einen schwunghaften Tauschzirkel, erzählt der 71-Jährige, der für Bilderpäckchen „bestimmt schon 70 Euro ausgegeben“ hat: Seine doppelten Bilder habe er dem Nachbarn verkauft und den Erlös in neue Tütchen investiert. „Das ist ein richtiger Kreislauf.“ Galle hat gerade ein Paar angesprochen, das für seine Restbilder aber keine Verwendung hat. „Leider kein Geschäft zu machen“, verabschiedet er sich und geht weiter auf die Jagd.

Bereits eineinhalb Stunden vor dem offiziellen Start um 11 Uhr war der Tauschbetrieb in vollem Gang, berichtet Dez-Manager Alexandru Gavriliu. Wegen des großen Andrangs wurde die in der Ladenstraße vorgesehene Fläche kurzerhand erweitert. Wer irgendwie nach Bildersammler aussieht, wird teils schon am Eingang angesprochen. Immer wieder gehen wildfremde Menschen aufeinander zu, mal selbstbewusst, mal etwas scheu: „Entschuldigung – die 53?“ Zuweilen fühlt man sich an eine Single-Kontaktbörse erinnert.

„Diese Aktion bringt die Kasseler auf jeden Fall zusammen“, bringt es Mario Kraß auf den Punkt. Mit seiner Frau Sylvia Hildebrandt und den Kindern Luca und Lenn ist der Forstfelder auf der Suche nach dem allerletzten Bild – nein, doch nicht die 64 mit dem Vergilsgrab im Bergpark. Wie eine kurze Inventur ergibt, ist es die 113 mit dem KSV, die noch fehlt. Kurz darauf kann Luca stolz vermelden: „Eine Frau hat uns das Bild geschenkt!“ Mission erfüllt, Kassel-Album voll. „Jetzt hat die liebe Seele Ruhe“, sagt Sylvia Hildebrandt. Manche Sammler geben einen kleinen Obolus für ergatterte Bilder, die vielen Tütchen kosten schließlich auch etwas. Andere geben mehr Bilder ab, als sie selbst bekommen. „Das Ziel ist es ja, dass jeder zu seinem Ergebnis kommt“, sagt Mario Kraß. Und dieses Ziel haben viele Besucher erreicht. Glücklich verlassen sie das Dez später mit einem komplett vollgeklebten Kassel-Album.

Bilder von der Tauschbörse

Panini-Tauschbörse im dez

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.