Es gibt sogar schon Vorbestellungen

Panini-Sammelhefte mit Kasselmotiven sind in Nordhessen sehr beliebt

+
Panini-Sammelhefte mit Kasselmotiven sind heiß begehrt

Kassel. Die Panini-Hefte mit Kasselmotiven sind ein Renner. „Die erste Lieferung war am Montag morgen um halb acht weg“, sagt Dirk Behschad, der den Kiosk vor dem Rathaus betreibt.

Pünktlich zum Stadtjubiläum 1100 Jahre Kassel am 18. Februar kam das Sammelheftchen auf den Markt. Seitdem bestellt Kioskbetreiber Behschad ständig nach. „Die gehen weg wie nichts“, sagt er. Ein paar Meter weiter hat seine Kollegin Susanne Rudolph ähnliche Erfahrungen gemacht. „Wir haben sogar Vorbestellungen für die Bilderpäckchen“, sagt die Betreiberin des Kioskes auf dem Opernplatz.

Hamburger Journalisten hatten die Idee

Die Macher des Panini-Heftchen freuen über die Sammeleuphorie in Kassel. In Millionenstädten wie Berlin, Hamburg und Köln hat man bereits gute Erfahrungen gemacht, Kassel ist die erste 200.000-Einwohner-Stadt, in der es die Hefte gibt. Zwei Hamburger Journalisten hatten die Idee, Panini-Hefte für Städte aufzulegen. Kassel war wegen seiner geringen Größe ein Risiko, doch es scheint sich zu lohnen. „Wir liefern ständig nach, die Begeisterung ist ansteckend“, sagt Alexander Böker, der zusammen mit Oliver Wurm für die Städte-Hefte verantwortlich ist. Bereits bei den Vorarbeiten habe man gespürt, dass viele Menschen in Kassel Feuer und Flamme für ihre Stadt seien.

An den Kasseler Stadtgrenzen macht die Sammelleidenschaft keinen Halt. In ganz Nordhessen gibt es die Hefte für 1,50 Euro und die Tüten mit fünf Bildern für 50 Cent zu kaufen. Alle HNA-Geschäftsstellen haben sie, Kioske, Tankstellen und Supermärkte.

216 Bilder

Vom Herkules über Sportidole wie Gala Metzner und Thorsten Bauer bis zu documenta-Motiven, Schauspielern aus Kassel und der Ahlen Wurscht reicht die Palette der 216 Bilder. Bisher sind 50.000 Hefte bei Panini in Italien gedruckt worden. „Wenn es nötig ist, legen wir noch einmal nach“, sagt Alexander Böker. Auszuschließen ist das nicht. „Die Nachfrage ist auf jeden Fall größer als bei der Fußball-Europameisterschaft“, sagt Kioskbetreiber Behschad.

Von Thomas Siemon

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.