Alles dicht für Trams und Busse:

Panne an der Haltestelle Altmarkt im Berufsverkehr

Ungewöhnlicher Stau an der Altmarktkreuzung: Durch ein defektes Fahrzeug waren gestern morgen bis zu 15 Straßenbahnen und zahlreiche Busse aus Richtung Fuldabrücke blockiert. Fotos:  Siemon

Kassel. Normalerweise gibt es die Empfehlung, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, wenn man nicht im Stau stehen will. An der Altmarktkreuzung war am Dienstagmorgen das Gegenteil der Fall. Wer in der Straßenbahn oder im Bus saß, kam aus Richtung Fuldabrücke ab 7.20 Uhr keinen Schritt mehr weiter.

Der Autoverkehr rollte dagegen trotz der Großbaustelle an dem zentralen Knotenpunkt.

Lesen Sie dazu auch:

- Großbaustelle am Altmarkt: Protokoll einer Fahrt durch die Innenstadt

- Übersicht: Die Altmarkt-Verkehrsführung ab nächster Woche und wo es eng wird

- Diese Grafik zeigt unsere Umleitungstipps

Was war geschehen? An der Haltestelle Altmarkt sei ein Linienbus mit einem technischen Defekt liegen geblieben, sagt Ingo Pijanka, der Sprecher der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG). Weil Busse und Bahnen vom Platz der Deutschen Einheit (Kreisel) über die Leipziger Straße Richtung Innenstadt auf einer gemeinsamen Nahverkehrsspur fahren, hatte das gravierende Auswirkungen.

Bis zu 15 Straßenbahnen und mindestens ebenso viele Busse stauten sich vom Altmarkt über die Fuldabrücke bis zur Unterneustadt. Als klar war, dass es hier in absehbarer Zeit nicht weiter gehen würde, stiegen hunderte von Fahrgästen aus und machten sich zu Fuß auf den Weg zur Schule oder zum Arbeitsplatz. Viele on ihnen dürften verspätet angekommen sein. Eine gute halbe Stunde hat es nach Angaben der KVG gedauert, bis der defekte Bus abgeschleppt war. Ab acht Uhr normalisierte sich der Verkehr für Busse und Bahnen wieder.

„Es hat aber noch bis in den Vormittag gedauert, bis es keine größeren Verspätungen mehr gab“, sagt Ingo Pijanka. In der Spitze waren es bis zu 45 Minuten.

Unfall in Niederzwehren 

Raus aus der Bahn: Hunderte von Fahrgästen machten sich zu Fuß auf den Weg.

Zu den Problemen am Altmarkt kam auch noch ein Unfall auf der Frankfurter Straße in Niederzwehren. Dort war gegen neun Uhr ein Pkw beim Linksabbiegen über die Schienen mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Stadteinwärts kam es deshalb zu Behinderungen, die Strecke war blockiert. Die Bahnen mussten über Süsterfeld-Helleböhn umgeleitet werden.

Bis zum späten Vormittag hatte sich die Situation auf der Frankfurter Straße wieder normalisiert. Auch über die Fuldabrücke und den Altmarkt kamen die Straßenbahnen wieder mit weniger Wartezeit voran als die Autos.

Von Thomas Siemon

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.