Panzerknacker mit gestohlenen Kennzeichen

Kassel. Nach dem gescheiterten Diebstahl eines Geldautomaten am Mittwochmorgen aus dem Automatenraum der Sparda-Bank am Karlsplatz fahndet die Polizei intensiv nach den Tätern.

Laut Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch soll es soll es sich um vier bis fünf Süd- oder Südosteuropäer handeln, die mit zwei Autos vorgefahren waren: einem schwarzen Mercedes der E-Klasse und einem schwarzen Audi A8. Ersten Ermittlungen zufolge waren die Fahrzeuge mit gestohlenen Kennzeichen ausgestattet. Am Mercedes war das Berliner Kennzeichen B-AF 7997 angebracht, an dem Audi A8 das Kennzeichen AW-T 4113 (Kreis Ahrweiler/Rheinland-Pfalz).

Da die Tat am Karlsplatz bereits um kurz nach 6 Uhr stattfand gehen die Ermittler davon aus, dass sich die Täter möglicherweise schon über Nacht oder sogar tags zuvor in Kassel oder der Region aufgehalten haben. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/ 9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.