Gesundheitsamt gibt Entwarnung

Keine Noro-Viren: Papen Änne hat wieder geöffnet

+
Das Traditionsgasthaus „Papen Änne“ in Harleshausen hat wieder geöffnet.

Kassel. Die Küche des Traditionsgasthauses „Papen Änne“ in Harleshausen hat seit Dienstag wieder geöffnet. Das teilte Jasmin Rubel, Chefin des Gasthauses, mit. Es seien keine Hinweise auf Noro-Viren in dem Gasthaus gefunden worden.

Zudem sei das gesamte Personal untersucht worden. „Es sind alle gesund, bei uns ist alles sauber“, sagt Rubel.

Die Gesundheitsaufsicht und die Lebensmittelaufsicht der Stadt Kassel hatten vergangene Woche die Küche des Lokals an der Wolfhager Straße in Harleshausen geschlossen, um Hinweisen aus der Bevölkerung nachzugehen.

Es hatte der Verdacht bestanden, dass sich Gäste in dem Lokal mit dem Noro-Virus angesteckt haben könnten. Die Stadt hatte aber betont, dass die kurzfristig angeordnete Schließung nur „eine gesetzlich gebotene Vorsichtsmaßnahme nach dem Infektionsschutzgesetz im Interesse des Gesundheitsschutzes der Bürgerinnen und Bürger“ sei.

Lesen auch:

- Norovirus: Küche von „Papen Änne“ dicht

- Feuerwehr rückt zu Feuer in "Papen Änne" aus

Nachdem die Lebensmittelüberwachung Entwarnung gegeben hatte und keine Mängel feststellten konnte, hat das Lokal wieder geöffnet. Gastronomin Rubel macht deutlich, dass niemand wisse, an welchem Ort sich Gäste mit dem Virus angesteckt haben. Fest stehe nur, dass es nicht an den Speisen und Getränken, die in dem Lokal serviert wurden, gelegen habe.

Bei „Papen Änne“ lege man großen Wert auf Sauberkeit. Desinfektionsspender gebe es nicht nur auf den Toiletten, sondern seit über einem Jahr auch an allen vier Eingängen des Lokals. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.