1. Startseite
  2. Kassel

Papiercontainer brannten an vier Orten in Kasseler Südstadt

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Tatort Heinrich-Heine-Straße/Ecke Frankfurter Straße: Auch hier brannten Papiercontainer.
Tatort Heinrich-Heine-Straße/Ecke Frankfurter Straße: Auch hier brannten Papiercontainer. © Albert Klein (nh)

Mehrere Papiercontainer sind von Unbekannten in der Nacht zum Sonntag in der Südstadt angezündet worden.

Kassel - Zu insgesamt vier verschiedenen Örtlichkeiten mussten Feuerwehr und Polizei gegen Mitternacht ausrücken, wobei in einem Fall auch der geparkte Citroen C4 eines Anwohners durch das Feuer beschädigt worden ist, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Die Meldung über den ersten Brand in der Frankfurter Straße/Ecke Heinrich-Heine-Straße sei um 23:50 Uhr eingegangen. Im Minutentakt folgten brennende Mülltonnen in der Rembrandtstraße, der Heckerstraße und in der Milchlingstraße, wo auch die Beifahrerseite des geparkten Autos beschädigt wurde.

Zur Fahndung nach den bis dato unbekannten Tätern seien mehrere Streifen der Polizeireviere im Einsatz gewesen. Ein Anwohner hatte am Tatort in der Heckerstraße, nahe der Johannesstraße, drei verdächtige Männer gesehen, die mit den Bränden im Zusammenhang stehen könnten. Sie stiegen in einen dunklen Pkw-Kombi, vermutlich vom Hersteller KIA, und fuhren in Richtung Frankfurter Straße davon. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion