Historische Anlagen beim Tag des offenen Denkmals in Stadt und Kreis im Blickpunkt

Vom Park in die Fabrik

Geöffnet: Besucher können am Sonntag einen Blick in die Salzmannfabrik werfen. Archivfoto: nh

kassel. „Romantik, Realismus, Revolution – das 19. Jahrhundert“: Unter diesem Motto steht der Tag des offenen Denkmals, der bundesweit am 11. September begangen wird. Auch in Stadt und Kreis Kassel sind am Sonntag Baudenkmäler für Besucher geöffnet.

• Salzmannfabrik, Sandershäuser Straße 34: Führung ab 11 Uhr. Treffpunkt ist die Toreinfahrt vor der Salzmannfabrik.

• Spohr-Denkmal auf dem Opernplatz: Treffpunkt für einen Louis-Spohr-Rundgang ab 14 Uhr durch die Innenstadt bis zum Spohr-Museum im Kulturbahnhof.

• Bergpark Wilhelmshöhe: Führung unter dem Motto „Steinhöfer Wasserfall - Urgewalt des Wassers“. 13.30 bis 15 Uhr am Steinhöfer Wasserfall.

• Landschaftspark Karlsaue: Parkführung ab 11 Uhr „Die Insel Siebenbergen“, Treffpunkt Kasse Insel Siebenbergen. Führung „Die Karlsaue und das 19. Jahrhundert“ ab 14 Uhr, Treffpunkt ist die Kasse Orangerie.

• Ehemaliges Kastell an der Fuldabrücke, Mühlengasse: Stündlich Führungen von 10 bis 17 Uhr. Um 18 Uhr schließt das historische Kellergewölbe.

• Kurbad Jungborn, Sternstraße 22: Führung ab 18.30 Uhr sowie ab 20 Uhr.

• Hauptfriedhof Kassel - Mausoleum: Ab 11 Uhr spielt das Blechbläserensemble des Heeresmusikkorps 2 Werke von Gershwin, W. C. Handy, Händel, Johann Strauss und Louis Spohr. Das Mausoleum ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

• Kirche Kirchditmold, Schanzenstraße 1: 10 Uhr Gottesdienst, Führungen von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr.

• Martinskirche am Martinsplatz: 9 bis 17 Uhr geöffnet. Dem Gottesdienst ab 10 Uhr folgen ab 11.30 und 16 Uhr jeweils Führungen in die Landgrafengruft sowie auf den Turm.

• Henschelwerk II, Wolfhager Straße 109: Sonderausstellung „125 Jahre Automobilität“. Das Werk ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet und bietet stündliche Führungen an.

• Logenhaus der Freimaurerloge „Zur Freundschaft“, Murhardstraße 6: von 1 bis 18 Uhr geöffnet. Führungen jeweils ab 13, 15 und 17 Uhr. Das Logenhaus war 1888 noch eine englische Kirche, wurde 1925 zur methodistischen Erlöserkirche und ist seit 1984 Freimaurerloge.

• Lutherkirchturm am Lutherplatz: 12 bis 18 Uhr geöffnet.

• Alte Brüderkirche, Brüderstraße: 18 bis 19.30 Uhr Konzert unter dem Motto „Achtmal alte Brüderkirche: Musik - Kunst - Sprache“. Gabriele Heppe-Knoche und das Schlagzeugensemble der Universität Kassel unter Leitung von Olaf Pyras spielen Werke von Alice Gomez, Nebosjan Zivkovic und Steve Reich. Zudem gibt es Fotografien von Christian Schauderna. Eintritt frei.

• Schlösschen Schönburg in Hofgeismar, Gesundbrunnen 11: Nach fast zweieinhalbjähriger Restaurierung präsentiert die Evangelische Akademie Hofgeismar das kurfürstliche Badezimmer der Öffentlichkeit. Zu den halbstündlichen Führungen in der Zeit von 15 bis 17 Uhr wird auch Bezirksdenkmalpfleger Dr. Tobias Michael Wolf (Landesdenkmalamt Marburg) erwartet. Für Besucher gibt es Kaffee und Kuchen bei klassischer Musik im Schlösschen, Kinder können ein Papiermodell des Schlösschens ausmalen. Außerdem findet ab 16 Uhr eine Führung durch den Park statt.

• Haus an der Ohe: Das von Professor Hermann Mattern entworfene und 1958 bis 1960 erbaute Wohnhaus in Hofgeismar-Carlsdorf, Am Schützenplatz 3-5, ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Führungen werden halbstündlich angeboten. Es gibt Vorträge und Livemusik sowie Gartentouren. (els)

ARTIKEL UNTEN

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.