Verhandlungen offenbar geplatzt

Park Schönfeld: Noch kein Käufer in Sicht

Zukunft weiter ungewiss: Was aus dem ehemaligen Kinderkrankenhaus Park Schönfeld an der Frankfurter Straße wird, ist offen. Ein Kaufinteressent, mit dem die Verhandlungen weit gediehen waren, hat sich wieder zurückgezogen. Foto:  Fischer

Kassel. Das ehemalige Kinderkrankenhaus Park Schönfeld an der Frankfurter Straße steht immer noch zum Verkauf. Die Verhandlungen mit einem Interessenten, die eigentlich Ende 2012 zum Abschluss kommen sollten, sind offenbar geplatzt.

Zu den Gründen äußert sich die Eigentümerin des Gebäudekomplexes, die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH), nicht. „Von Seiten des Geschäftspartners besteht kein weiteres Interesse an der Immobilie“, teilt Sprecherin Inga Eisel auf Anfrage lediglich mit.

Es gebe aber zwei bis drei weitere Interessenten aus dem sozialen Bereich, die das Gelände nun besichtigten und deren Angebote erwartet würden. Das Grundstück und die Immobilie Park Schönfeld befänden sich in einer guten Lage, betont Eisel. Da es sich um einen Krankenhausbau mit besonderen räumlichen Gegebenheiten handle, sei der Interessentenkreis von vornherein auf Käufer aus dem sozialen Bereich eingeschränkt. Neben Kranken- und Behandlungszimmern verfügt das Park Schönfeld auch über Operationssäle.

Inga Eisel

Dem Vernehmen nach scheint man sich bei der GNH aber schwer mit einer medizinischen Nutzung des Geländes zu tun. Die GNH wolle sich keine Konkurrenz schaffen, heißt es, und versuche sich mit entsprechenden Vertragsklauseln abzusichern. Von zermürbenden Verhandlungen ist die Rede, Interessenten seien deshalb schon abgesprungen. Andere hoffen, doch noch zum Zuge zu kommen. „Es ist eine tolle Einrichtung in einer tollen Lage. Wir sehen Potenzial“, sagt ein Interesent aus dem medizinischen Bereich. „Wir würden das gerne machen, aber die Rahmenbedingungen müssen stimmen.“ Dies gelte für den Kaufpreis wie für die Vertragsinhalte.

Mehr in unserem Regiowiki

Weil die Verhandlungen noch laufen, will sich zurzeit niemand aus der Deckung wagen. Die ehemals selbstständige Kinderklinik, nun Teil des Klinikums Kassel, ist Ende 2011 an die Mönchebergstraße umgezogen. (els)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.