Stadt rechnet mit Mehreinnahmen von 1,2 Mio. Euro

Parkgebühren werden in Kassel zum Teil verdoppelt

+

Kassel. Parken wird in Kassel teurer. Erstmals seit 16 Jahren werden die Parkgebühren im Stadtgebiet erhöht. Im Schnitt werden die Tarife um 66 Prozent steigen, sagte Stadtbaurat Christof Nolda am Dienstagnachmittag bei einer Pressekonferenz.

Im Bereich des Zentrums werden die Gebühren im Zeitraum bis zu einer Stunde sogar verdoppelt. Eine Stunde Parken kostet demnach in der Parkgebührenzone I ab Sommer kommenden Jahres einen Euro statt bislang 50 Cent. Für zwei Stunden muss man künftig vier Euro statt 2,50 Euro zahlen.

Parken in Kassel soll aber nicht nur teurer, sondern auch flexibler werden. Bislang war es nicht möglich, Parkscheine für eine dreiviertel Stunde, 75 Minuten oder 90 Minuten zu ziehen. Die Gebühren im Zentrumsbereich sollen künftig im 15-Minuten-Takt differenziert werden und steigen damit um jeweils 50 Cent. Nolda kündigte an, dass das SMS-Parken künftig auf allen rund 1000 oberirdischen Parkplätzen im Zentrum möglich sein soll.

Lesen Sie auch:

- Parken in Kassel: Wo es teurer wird und was sich sonst verändert

Das Parken wird auch außerhalb des Innenstadt (Parkgebührenzone II) teurer. Hier sogar um 150 Prozent für die erste halbe Stunde: Die soll künftig 50 Cent statt bislang 20 Cent kosten. Laut Nolda wird es künftig auch keine Brötchentaste (halbe Stunde freies Parken) mehr für die Parkplätze an der Friedrich-Ebert-Straße geben.

Mit der Erhöhung der Parkgebühren will die Stadt Kassel ihren Verpflichtungen aus dem Schutzschirm nachkommen. Als eine Konsolidierungsmaßnahme hat die Stadtverordnetenversammlung vor einem Jahr beschlossen, die Parkgebühren zu erhöhen. Man rechne mit Mehreinnahmen in Höhe von 1,2 Mio. Euro pro Jahr, sagt Nolda.

Mit der Erhöhung der Parkgebühr passe man sich dem Trend bundesrepublikanischer Städte in einer Größenordnung von Kassel an, so der Stadtbaurat.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.