Alllein im Auestadion sahen 3000 Zuschauer das Spiel

Party mit Nervenkitzel: Kassel feiert Einzug ins WM-Halbfinale

Kassel. Eigentlich waren die etatmäßigen Torjäger der deutschen Mannschaft nicht so richtig auf dem Damm. Eigentlich war das WM-Spiel gegen Frankreich schon nach 13 Minuten durch das Tor von Mats Hummels entschieden. Trotzdem kam beim Public Viewing am Freitag in Kassel nur fröhliche Partystimmung auf.

„Es ist eine tolle Atmosphäre hier. Hinterher gehen wir noch in der Stadt feiern, egal wie das Spiel ausgeht“, sagte Johannes Decker (17). Der Schüler war mit seinem Freund Christian Kuschel extra aus Wolfhagen angereist, um auf den Rängen des Auestadions das Spiel zu sehen. Im Auestadion schauten nach Schätzung des Sicherheitsdienstes allein 3000 Fußball-Fans das Spiel.

Viele hatten wohl nicht damit gerechnet, dass die Deutschen so schnell ein Tor schießen. Sie verpassten die Szene, weil sie zu spät kamen. Andere waren allerdings zu optimistisch. „Eins ist drin, fehlen jetzt noch drei“, meinte der Schüler Maxey Kucenski. Er hatte auf 4:0 für Deutschland getippt. Da lag der junge Mann arg daneben.

Dennoch blieb die Stimmung auch an der Fan-Meile der Friedrich-Ebert-Straße auch in der zweiten Halbzeit gut, dafür sorgten vor allem weibliche Fans: Die Frauen kreischten am lautesten und sangen ‘“Oh, wie ist das schön“, wenn ihre Lieblinge André Schürrle und Mats Hummels am Ball waren. (pdi)

Mehr lesen Sie in der gedrucken Ausgabe am Samstag.

Bilder von den Kasseler Fans

Deutschland ist im Halbfinale: WM-Fans jubeln in Kassel

Rubriklistenbild: © A. Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.