Live-Auftritt im Auestadion

Peter Maffay kommt zum Hessentag nach Kassel

Kassel. Kurz vor Weihnachten gibt es für Deutsch-Rock-Fans eine vorzeitige Bescherung: Peter Maffay tritt mit seiner Band am 20. Juni zum Hessentag im Kasseler Auestadion auf.

Die Lieder seines aktuellen Nr.1-Albums „Tabaluga und die Zeichen der Zeit (live)“ dürften an diesem Abend aber eine eher untergeordnete Rolle spielen. Denn Maffay präsentiert auf seiner „Extratour“ im Sommer 2013 Balladen, Schlager und Rock-Klassiker aus seiner mittlerweile 40 Jahre währenden Karriere. Und Maffay kommt nicht alleine, sondern bringt einen weiteren deutschsprachigen Künstler mit: Laith Al-Deen („Bilder von Dir“). Auf dem Hessentag wird also weiterhin Deutsch gesungen.

Aktualisiert um 15.40 Uhr.

Eine Karriere wie die von Peter Maffay ist beispiellos in der deutschen Musiklandschaft. Er begann mit Schlagern wie „Du“ und „Samstagabend in unserer Straße“, vollzog Anfang der 80er Jahre einen Wandel zum Deutsch-Rocker (Alben: „Steppenwolf“, „Revanche“) und wurde mit den Geschichten und Songs über den von ihm kreierten Drachen „Tabaluga“ in den 90er Jahren zu einer altersübergreifenden Institution für die ganze Familie. Heute stehen bei Maffay-Konzerten drei Generationen von Fans Feuerzeuge-schwenkend im Publikum.

Maffay selbst ist mittlerweile 63 Jahre alt und hat im Laufe seiner Karriere über 50 Millionen Tonträger verkauft. Das sind mehr als die anderen Hessentag-Stars, die Toten Hosen (15 Millionen), die Ärzte (23 Millionen) und Helene Fischer (3,5 Millionen) zusammen.

Fotostrecke: Peter Maffay, Stationen einer Karriere

Peter Maffay: Stationen einer Karriere

Laith Al-Deen, 1972 in Karlsruhe geboren, stammt musikalisch aus dem Dunstkreis um die deutsche Soul-Ikone Edo Zanki, schafft aber mühelos den Spagat zwischen Auftritten mit den Söhnen Mannheims und der Band Luxuslärm. Gut möglich, dass zu seinem Gastauftritt beim Maffay-Konzert ein neues Album erscheint. Das letzte, „Der letzte deiner Art“ erschien immerhin bereits im Mai 2011.

Karten für das Maffay/Al-Deen-Konzert kosten einheitlich 38 Euro plus Gebühren. Sie sind ab Donnerstag, 20. Dezember, 9 Uhr, beim HNA-Kartenservice in der Kurfürsten-Galerie, Tel.: (0561) 203 204, im Internet unter www.hna-kartenservice.de sowie unter www.hessentag2013.de erhältlich. Für manchen sicherlich die rettende Antwort auf die Frage: "Was schenke ich eigentlich ...?" (wd/dob/tat)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.