Peter Maffay: Stationen einer Karriere

Peter Maffay, Hessentag
1 von 13
Peter Maffay und Bettina Wulff, Ehefrau von Altpräsident Christian Wulff, am 4. September 2012 während des Symposiums "Begegnungen - Schutzräume für Kinder" in Duderstadt
Peter Maffay, Hessentag
2 von 13
Peter Maffay (links) und Wolfgang Niedecken traten am 5. September dieses Jahres gemeinsam in der Duderstädter Oberkirche auf
Peter Maffay, Hessentag
3 von 13
Peter Maffay bei seinem Konzert auf dem Eichsfeld Musikfestival im Juli 2012
Peter Maffay, Hessentag
4 von 13
Peter Maffay bei der Vorstellung seines letzten Tabaluga-Projekts "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" im November 2011
Peter Maffay, Hessentag
5 von 13
Peter Maffay bei einem Konzert in der Göttinger Lokhalle im Dezember 2010
Peter Maffay, Hessentag
6 von 13
Peter Maffay bei einem Konzert in der Göttinger Lokhalle im Dezember 2010
Peter Maffay, Hessentag
7 von 13
Peter Maffay bei einer Autogrammstunde im City-Point Kassel im Oktober 2010
Peter Maffay, Hessentag
8 von 13
Peter Maffay bei einer Autogrammstunde im City-Point Kassel im Oktober 2010
Peter Maffay, Hessentag
9 von 13
Peter Maffay mit seinem Echo bei der Echo-Preisverleihung 2010

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Lost Places in Kassel: Das Hallenbad Ost bekommt neuen Eigentümer
Nach mehr als zehn Jahren Vandalismus, wilden Partys und der Nutzung durch Obdachlose war das ehemalige Hallenbad Ost …
Lost Places in Kassel: Das Hallenbad Ost bekommt neuen Eigentümer
500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Rund 500 Menschen nahmen am Samstagnachmittag an einer DGB-Kundgebung auf dem Baunataler Europaplatz gegen die AfD teil.
500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.