Pferd stürzte: Feuerwehr half dem Tier auf die Beine

+
Im Pferdeanhänger: Die Feuerwehrleute wurden am Samstag zu einer Tierrettung gerufen.

Kassel. Die Kasseler Feuerwehr musste am Samstagmittag einem Pferd helfen. Nach Angaben von Einsatzleiter Karsten Fischer ging um 12.50 Uhr bei der Leitstelle ein Notruf ein, dass auf der Ausfahrt der Autobahn 44 Kassel-Wilhelmshöhe ein Pferd in einem Pferdetransporter verunglückt ist.

Als die Feuerwehr im Kreuzungsbereich der Konrad-Adenauer-Straße/Korbacher Straße eintraf, habe dort ein Auto mit auf der Abfahrt Kassel-Wilhelmshöhe gestanden. Das Pferd war wohl während der Fahrt im Anhänger gestürzt und hatte sich dabei verletzt.

Da sich das Pferd nicht mehr aus eigener Kraft habe aufrichten könne, war die Feuerwehr alarmiert worden.

In Tierklinik gebracht

Nachdem ein Tierarzt sich um das Pferd gekümmert hatte, halfen die Einsatzkräfte, das Tier wieder auf die Beine zu bringen. Anschließend wurde das Tier zur weiteren Behandlung und Diagnostik eine eine Tierklinik gebracht. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.