Pferdediebe steckten auch Tonnen an

Kassel. Durch einen Pferdediebstahl ist die Polizei auf die Spur von Brandstiftern gekommen. Die zwei mutmaßlichen Pferdediebe sollen auch die Altpapiertonnen in Kassel angezündet haben.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hatte eine Frau in der Nacht zum Dienstag beobachtet, wie sich zwei Personen auf der Mellerswiese (Fasanenhof) an einem Pferd zu schaffen machten. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Nord entdeckte kurze Zeit später tatsächlich das freilaufende Pferd und fing es ein.

Der Besitzer des Pferdes berichtete, dass offensichtlich auch eine Nacht zuvor ein anderes Pferd aus der Box gestohlen worden war, aber wieder zurückgebracht worden war. Im Zuge der Fahndung nach den Pferdedieben wurde ein 17-jähriger Jugendlicher ermittelt. Wie sich herausstellte, hatte der 17-Jährige beim Diebstahl Schmiere gestanden, während seine beiden Freunde, eine 19-jährige Kasselerin und ihr 22-jähriger Lebensgefährte aus Kassel, die Friesen-Stute aus der Box holten.

Die beiden hätten sich am Dienstagmorgen auf dem Vellmarer Polizeirevier gestellt. Sie räumten nicht nur ein, die Pferde aus den Boxen geholt zu haben, sondern gestanden auch, mehrere Altpapiertonnen in Kassel angesteckt zu haben (HNA berichtete). Gegen die beiden Verdächtigen wird nun wegen zweifachen Pferdediebstahls und Brandstiftung ermittelt. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.